< November 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
44     01 02 03 04 05
45 06 07 08 09 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30      



 

"Heiß begehrt und viel getauscht". Sammelbilder und -figuren

09.07.2017 bis 08.10.2017
Heimatmuseum Brunsbüttel, Markt 4
Brunsbüttel
Heimatmuseum Brunsbüttel

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Haben Sie auch gesammelt? An der Supermarktkasse erhält man sie ab einem bestimmten Einkaufswert als Bonus, in den kleinen Tabakgeschäften liegen sie zum Kauf bereit: Klebebilder, ob zum Thema Fußball, Elsa & Anna oder Tierwelt - für jeden ist etwas dabei. Milliarden Klebebilder werden jährlich weltweit verkauft. Doch wann fing alles an? Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es bereits die bunten Sammelbilder - als Beigabe zu Produkten im Rahmen einer Marketingstrategie. Das Industriemuseum Elmshorn hat die besondere stadtgeschichtliche Perspektive auf Sammelbilder und Figuren gelenkt: 1928 begann in Elmshorn das Sammelfieber. Mit jedem Pfund Margarine der Sorte ²Echte Wagner" gab es ein Bild gratis. Die Anzahl der herausgegebenen Bilder war immens, bei der Themenfindung gab es keine Grenzen: wichtige Ereignisse der politischen Weltgeschichte, Szenen aus fernen Ländern, Tier- und Naturwelten bis hin zu Bilderrätseln, humoristischen Darstellungen und Zukunftsvisionen. Neben den Klebebildchen und ihren Sammelbüchern findet sich auch Dreidimensionales in der Ausstellung. Was haben Zootiere, See- und Landfahrzeuge, Städtewahrzeichen, Tiere der Urzeit und Krippenfiguren gemein? Sie alle waren Beigaben der Lebensmittelindustrie wie der Holsteinischen Margarinewerke Wagner & Co., der EDEKA, Kölln, Ei-fein und vieler anderer Firmen. Motivationen waren und sind bis heute Kundenbindung und Kunden-Neuakquise. Manchmal stehen aber auch ein Bildungsanspruch oder aktive Leseförderung im Hintergrund.

 » Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal


zurück