Verwaltungsfachangestellte - Verwaltungsfachangestellter
Informationen zur Ausbildung

Was muss ich bei meiner Bewerbung beachten?

Jedes Jahr im Sommer schreibt der Kreis in mehreren Zeitungen, im Internet usw. die zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze aus.
 
Wenn Du einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss hast, kannst Du Dich bei uns für einen Ausbildungsplatz zur/zum Verwaltungsfachangestellten bewerben.
 
Für Deine Bewerbung benötigst Du:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Passfoto
  • Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. letzten Schulzeugnisses
Wie läuft das Auswahlverfahren ab?
Als erstes werden Deine Bewerbungsunterlagen für eine Vorauswahl gesichtet. Darauf folgt ein schriftlicher Eignungstest. Wenn Du diese Hürde gemeistert hast, folgt das persönliche Vorstellungsgespräch, bei dem eine Vertreterin oder ein Vertreter der Stabsstelle 1 Innerer Service, der Ausbildungsleiter, die Gleichstellungsbeauftragte und ein Personalratsmitglied anwesend sind.
Wie werde ich eingestellt?
Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August des Jahres. Bevor jedoch Deine Arbeit beginnt, erhältst Du einen Ausbildungsvertrag, in dem genau erläutert wird, was Dich während Deiner Ausbildung erwartet.
 
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
Wie ist der Ablauf meiner Ausbildung?

In der Ausbildungszeit besuchst Du das Berufsbildungszentrum in Heide (Berufsschule) und arbeitest in verschiedenen Fachdiensten des Kreises.

Die Zwischen- und Abschlussprüfung findet in der Verwaltungsakademie in Bordesholm statt. Die Berufsschule besuchst Du blockweise.

Insgesamt gibt es sechs Schulblöcke mit einer Dauer von jeweils ca. 6 Wochen. Hier lernst Du die Grundlagen des Verwaltungshandelns kennen. Zusätzlich findet einmal wöchentlich der interne Unterricht statt. Die in der Berufsschule und im internen Unterricht erworbenen Grundlagen des Verwaltungshandelns werden durch die Lehrgänge, die in der Verwaltungsakademie stattfinden, noch ergänzt.

Die Zwischen- und Abschlusslehrgänge umfassen insgesamt eine Dauer von ca. 4 Monaten. Mit der bestandenen Abschlussprüfung hast Du den sogenannten ersten Angestelltenlehrgang absolviert. Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Fachdiensten der Verwaltung, in denen Du jeweils 2 Monate arbeitest. Deine Arbeit (Ausbildung) wird auch beurteilt.

Was für Rechte, was für Pflichten habe ich?
In der Woche musst Du insgesamt 39 Stunden arbeiten. Beim Kreis Dithmarschen gibt es jedoch flexible Arbeitszeiten. Das heißt, dass Du im Rahmen gewisser Vorgaben variabel gestalten kannst, wann Du täglich mit Deiner Arbeit beginnst und aufhörst.
 
In einem Jahr hast Du mindestens 28 Tage Urlaub. Du kannst Deinen Urlaub selbst einplanen, musst ihn jedoch mit Deiner Ausbildungsstation abstimmen.
 
Du erhältst monatlich Deine Vergütung. Diese beträgt nach dem aktuellen Tarifvertrag im 1. Ausbildungsjahr 853,26 € brutto, im 2. Ausbildungsjahr 903,20 € brutto und im 3. Ausbildungsjahr 949,02 € brutto. Wenn Du die Ausbildung erfolgreich abschließt, erhältst du eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 €. (Stand: 27.10.2015)
Verwaltungsfachangestellte/r – und dann?
Nach der bestandenen Abschlussprüfung besteht bei guten Ausbildungsleistungen eine Chance auf Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis.


Kontakt


zurück