Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bürgerbusvereine in Dithmarschen erhalten Fahrzeuge

MELDORF. Am 24. März 2016 hat der Kreistag des Kreises Dithmarschen die Förderrichtlinie zu Bürgerbusprojekten im Kreisgebiet beschlossen. Gründen sich Vereine, die alle Zuwendungsvoraussetzungen erfüllen, finanziert der Kreis Dithmarschen die eingesetzten Fahrzeuge von der Anschaffung über die Versicherung bis hin zur Wartung. Am 19. Dezember 2017 wurde nunmehr jeweils ein zu einem Niederflurbus umgerüsteter Mercedes Sprinter an den „Bürgerbusverein Meldorf und Umgebung“ sowie an den „Bürgerbusverein Amt Burg-St. Michaelisdonn und Stadt Brunsbüttel“ übergeben. Die genauen Termine stehen noch nicht, aber spätestens Ende Februar 2018 werden beide Busse, gesteuert von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern, auf Dithmarschens Straßen unterwegs sein. Mit den Worten „Allzeit gute Fahrt – nur tanken müssen Sie noch selber“ überreichten Christian Rüsen, Leitender Kreisverwaltungsdirektor beim Kreis Dithmarschen, und Adnan Martinovic, Geschäftsführer der DB Regio Bus Nord GmbH, die Schlüssel an die stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Angelika Mahnke (Meldorf) und Stefan Mohrdieck (Brunsbüttel).

Mit dem im Sommer 2016 verabschiedeten Regionalen Nahverkehrsplan (RNVP) 2014-2018 verfolgt der Kreis Dithmarschen das Ziel, das ÖPNV-Angebot im Kreis Dithmarschen substanziell zu verbessern. Verschiedene Maßnahmen wie die Stärkung sogenannter starker Linien im konventionellen Linienverkehrsangebot sind bereits angeschoben oder umgesetzt. Zusätzlich zu diesem konventionellen Linienverkehrsangebot kann die Bedienung im ÖPNV aber auch durch alternative Angebots- und Bedienungsformen erfolgen, wie zum Beispiel durch Bürgerbusse.

Die Fahrzeugübergabe ist für die beiden Dithmarscher Bürgerbusvereine „Meldorf und Umgebung“ sowie „Amt Burg-St. Michaelisdonn und Stadt Brunsbüttel“  ein großer Meilenstein in ihrer Entwicklung. Seit Abgabe der Förderanträge beim Kreis Dithmarschen ist gut ein Jahr vergangen. Ein konstruktiver Entwicklungsprozess zur Ausgestaltung von Linienwegen und die Erstellung von Fahrplänen waren den Anträgen vorausgegangen. Im Ergebnis der gemeinsamen Arbeit der Bürgerbusvereine und der Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft der Kreise Dithmarschen, Pinneberg und Segeberg (SVG), die als Dienstleister den Busverkehr in Dithmarschen koordiniert und gestaltet, stehen Konzepte, die spezifisch auf die jeweilige Region abgestimmt sind und den ÖPNV sinnvoll ergänzen.

Das Linienkonzept des „Bürgerbusvereins Meldorf und Umgebung“ sieht zwei Linien vor, die im 2-Stunden-Takt verkehren. Eine der Linien führt von Meldorf über Elpersbüttel nach Windbergen. Die zweite Linie übernimmt eine innerörtliche Bedienung Meldorfs und stellt die Anbindung der Gemeinde Wolmersdorf an die Stadt Meldorf sicher. Durch die Einrichtung neuer Haltestellen im Stadtgebiet Meldorf können weitere bedeutsame Ziele wie das Einkaufszentrum, der Sky-Markt, das Ärztezentrum und die Wohngebiete im Bereich des Eescher Wegs erreicht werden.

Das Konzept des „Bürgerbusvereins Amt Burg-St. Michaelisdonn und Stadt Brunsbüttel“ umfasst einen größeren Bedienungsradius. Auch hier wurden insgesamt zwei Linien entwickelt. Die Linien Eddelak – Brunsbüttel und Eddelak – St. Michaelisdonn – Burg – Eddelak ergänzen das vorhandene ÖPNV-Angebot dort, wo derzeit Angebotslücken bestehen und bedienen ein paar weitere neu geschaffene Haltestellen. Der Linienabschnitt St. Michaelisdonn – Burg stellt ein völlig neues Angebot dar und bietet die Möglichkeit, von Burg über Großenrade, Hochdonn, Eggstedt, Süderhastedt und Frestedt nach St. Michaelisdonn zu gelangen. In Brunsbüttel gelingt die Erschließung der Wohngebiete westlich der Eddelaker Straße, die bisher nicht an den ÖPNV angebunden sind.

Gemeinsam haben beide Vorhaben, dass an zentralen Verknüpfungspunkten Anschlüsse zu weiteren regionalen sowie überregionalen ÖPNV-Verbindungen geschaffen werden.

Da bei der Antragsstellung sämtliche Zuwendungsvoraussetzungen vorlagen, wurde den Vereinen die Förderung nach den „Bestimmungen über die Förderung von Bürgerbusprojekten im Kreis Dithmarschen“ zugesagt. Die Förderrichtlinie sieht die Bereitstellung und Finanzierung eines barrierefreien Kleinbusses mit bis zu 9 Sitzplätzen (inkl. Fahrersitz) vor. Bestellt und finanziert wurden die Fahrzeuge durch den Kreis Dithmarschen über seinen derzeitigen Verkehrsvertrag mit der DB Regio Bus Nord GmbH (DRN).

Anfang des Jahres 2017 erfolgte die Bestellung der Bürgerbusfahrzeuge durch die DRN bei dem niederländischen Hersteller VDL. Zwei Fahrzeuge des Typs Mercedes Sprinter wurden für den Einsatz als Niederflur-Bürgerbus umgebaut. Neben den Außenanzeigen gibt es einen TFT-Monitor im Inneren des Fahrzeugs für die Darstellung von Werbung.

Die zurückliegenden Wochen waren für alle Beteiligten noch einmal sehr arbeitsintensiv: Neben den letzten Feinabstimmungen in den Fahrplänen und der Festlegung von neuen Haltestellenstandorten wurden die Kooperationsverträge zwischen den Vereinen und der DRN geschlossen sowie das zukünftige ehrenamtliche Fahrpersonal für seinen Einsatz vorbereitet. Tarifbestimmungen wurden erarbeitet sowie die notwendige Technik für den Verkauf angeschafft.

Durch eine enge Zusammenarbeit aller Akteure und die finanzielle Unterstützung des Kreises Dithmarschen stehen die beiden Projekte heute in den Startlöchern. Hervorzuheben ist auch die Leistung der DRN, die Ihre Unterstützung völlig unentgeltlich im Rahmen ihrer personellen Kapazitäten erbringt. Von der langjährigen Erfahrung des Vertragspartners, auch im Bürgerbusbetrieb (Ladelund), werden die Vereine profitieren.

Weitere Informationen zu Bürgerbussen in Schleswig-Holstein unter www.nah.sh/buergerbus.

Fahrzeugübergabe in Meldorf: In Anwesenheit der Projektpartner übergibt Christian Rüsen (li.) die Schlüssel an die stellvertretenden Bürgerbus-Vereinsvorsitzenden Stefan Mohrdieck (Brunsbüttel) und Angelika Mahnke (Meldorf). Foto: Kreis Dithmarschen

Fahrzeugübergabe in Meldorf: In Anwesenheit der Projektpartner übergibt Christian Rüsen (li.) die Schlüssel an die stellvertretenden Bürgerbus-Vereinsvorsitzenden Stefan Mohrdieck (Brunsbüttel) und Angelika Mahnke (Meldorf). Foto: Kreis Dithmarschen

 

Autor: Pressestelle, 19.12.2017 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht