Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hereinspaziert: Wohnheim öffnet seine Türen

MELDORF. Nach knapp über einem Jahr Bauzeit ist das neue Wohnheim für Schülerinnen und Schüler des BerufsBildungsZentrums Dithmarschen (BBZ), Marschstraße 30 in Meldorf fertig. Zur Einweihung am Freitag, den 27. Oktober 2017 veranstaltet der Bauherr Kreis Dithmarschen einen Tag der offenen Tür von 16 bis 18 Uhr. Interessierte können das bereits vollständig eingerichtete Gebäude besichtigen.

Die ersten Berufsschülerinnen und Berufsschüler beziehen am Montag, den 30. Oktober 2017 den Neubau. Die Investition für das neue Wohnheim beträgt circa 3,7 Millionen Euro. Davon tragen der Bund rund 2,7 Millionen Euro nach dem Kommunalinvestionsförderungsgesetz zur energetischen Sanierung von Einrichtungen der Schulinfrastruktur und der Kreis Dithmarschen rund eine Million Euro als Eigenanteil. Für die Planung und Durchführung des Bauprojektes war der Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht des Kreises Dithmarschen zuständig.


Wohnen, lernen und Freizeit

Zurzeit besuchen circa 2.400 Schülerinnen und Schüler das BBZ in Meldorf. Am Standort Meldorf bestehen auch zwei Landesberufsschulen für die Berufe Chemikantin/Chemikant und Schornsteinfegerin/Schornsteinfeger. Hier findet der Unterricht im Block statt, so dass für die auswärtigen Schülerinnen und Schüler ein Wohnheim angeboten werden muss.

Der Neubau steht auf dem Gelände der ehemaligen Mensa. Baustart war im September 2016. Der Neubau war erforderlich, da der Altbau den heutigen Anforderungen nicht mehr genügte. Die Abbrucharbeiten am Altbau laufen derzeit noch.

Die gesamte Wohn- und Nutzfläche beträgt rund 1.200 Quadratmeter. Der Neubau ist weitgehend barrierefrei und erfüllt moderne energetische Standards. Bei den Planungen bestand für die Berufsschülerinnen und Berufsschüler die Möglichkeit, Wünsche zu äußern.

Der Neubau besitzt 36 Einzel- und zwei Doppelzimmer, die zwischen 19 und 21 Quadratmeter groß sind. Jede Wohneinheit hat eine Küchenzeile und ein Bad. Zusätzlich sind vier Zimmer vollständig barrierefrei. Für Freizeitaktivitäten gibt es zwei Aufenthaltsräume und der Außenbereich wird attraktiv gestaltet.


Hintergrund:

Der Kreistag hatte in seiner Sitzung am 24. September 2015 dem Optimierungskonzept „BerufsBildungsZentrum Dithmarschen 2020“ zugestimmt. Die gesamten Investitionen für Neubau- und Sanierungsmaßnahmen betragen 41,21 Millionen Euro. Dabei entfallen 18,88 Millionen Euro auf den Standort Heide und 22,33 Millionen Euro auf den Standort Meldorf.

Autor: Pressestelle, 23.10.2017 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht