Auszug - Sportstättenförderung durch den Kreis Dithmarschen  

Sitzung des Finanzausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Finanzausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 06.03.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:02 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer 007
Ort: Stettiner Straße 30, 25746 Heide
2019/0520 Sportstättenförderung durch den Kreis Dithmarschen
     
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Stabsstelle Finanzen und IT Bearbeiter/-in: Krohn, Hartmut
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Der Vorsitzende erläutert den Sachverhalt. Der Finanzausschuss hat in seiner Sitzung am 29.11.2018 u.a. über den möglichen Erlass einer Richtlinie zur Förderung von Sportstätten beraten (Vorlagen-Nr. 2018-0453). Die Verwaltung wurde beauftragt, ein Abstimmungsgespräch mit der kommunalen Ebene zu führen. In diesem Abstimmungsgespräch sollte geklärt werden, ob von kommunaler Seite eine Kreisförderung von Sportstätten (Neu-, Um- bzw. Erweiterungsbauten) gewünscht und für notwendig erachtet wird. Das Abstimmungsgespräch fand am 04.02.2019 im Rahmen des regelmäßigen Quartalsgespräches der Hauptverwaltungsbeamten der Städte und Ämter mit Vertreter*innen des Kreises statt.

 

Mehrheitliche Meinung der anwesenden Vertreter der örtlichen Ebene war: eine Kreisförderung wird für nicht notwendig erachtet. Es wurden die gleichen Argumente vorgetragen, die auch im letzten Jahr gegen den Erlass einer Richtlinie zum Kreisfonds vorgetragen wurden; es wurde wieder auf Überlegungen zur Kreisumlagesenkung hingewiesen.

 

Zur Information: der den Fachausschüssen zur Beratung vorliegende Haushaltsentwurf 2019 sieht als "Platzhalter" für eine mögliche Sportstättenförderung von 200.000,00 Euro vor.

Die Diskussion aus der Einwohnerfragestunde wird fortgesetzt. Mehrheitlich wird die Auffassung vertreten, dass die fachlichen Beratungen im nunmehr zuständigen Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Sport geführt werden. Herr Rüsen weist daraufhin, dass die Verwaltung seitens der Politik ein Votum erwartet, ob die Förderung politisch gewollt ist. Nach diesem Votum wird die Verwaltung einen Entwurf der Förderrichtlinie erarbeiten.

 

 


Stimmen-

verhältnis: 9 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen