Landrat des Kreises Dithmarschen

Dr. Jörn Klimant

Landrat Dr. Jörn Klimant

Landrat Dr. Jörn Klimant
Dr. Jörn Klimant wurde am 23. September 1958 in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel geboren. Er ist Vater von zwei Söhnen und lebt nahe der Dithmarscher Kreisstadt Heide.

Nach dem Abitur 1977 an der Humboldt-Schule in Kiel erlernte Dr. Klimant bei der Dresdner Bank den Beruf des Bankkaufmanns. Es folgte ab 1979 das Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel.

Nach dem zweiten Staatsexamen trat er 1989 in den Dienst der Landesbank Schleswig-Holstein. Dort war er unter anderem maßgeblich mit dem Aufbau der Investitionsbank Schleswig-Holstein befasst. Während dieser Zeit promovierte er zu Fragen der Kommunalaufsicht.

1990 wechselte Dr. Klimant ins Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein; es folgten Tätigkeiten als Fraktionsmitarbeiter und in der Kommunalverwaltung des Kreises Plön.

1994 wurde er im Sozialministerium Leiter des Ministerbüros und persönlicher Referent der Sozialministerin des Landes Schleswig-Holstein. Der parteilose Dr. Jörn Klimant ist vom Dithmarscher Kreistag am 28. März 1996 auf sechs Jahre zum Landrat gewählt worden. Seine erste (sechsjährige) Amtszeit begann am 1. Juni 1996 und endete am 31. Mai 2002. Auf Vorschlag aller Kreistagsfraktionen wurde Dr. Klimant in einer Direktwahl am 10. Februar 2002 für weitere acht Jahre (bis zum 31. Mai 2010) im Amt bestätigt. Am 3. Dezember 2009 hat der Kreistag Dr. Jörn Klimant für eine dritte Amtszeit für acht Jahre als Landrat gewählt. Die neue Amtszeit begann am 1. Juni 2010.

Landrat Dr. Jörn Klimants Ziel ist es, die politischen Kräfte der Region Dithmarschen zu bündeln, um den Herausforderungen, denen ein ländlich strukturierter Kreis in besonderer Weise ausgesetzt ist, zu begegnen.

Die Arbeitslosigkeit besonders unter Jugendlichen stellt für den Landrat eine besondere Herausforderung dar. Dr. Klimant will einerseits vorhandene wirtschaftliche Potenziale, die sich auch aus der Mitgliedschaft in der Metropolregion Hamburg ergeben, nutzen; andererseits das hohe und ausdifferenzierte Angebot an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sinnvoll einsetzen.

Landrat Dr. Jörn Klimant: "Die Fachhochschule Westküste in der Kreisstadt Heide, als jüngste Fachhochschule der Bundesrepublik Deutschlands von der hiesigen Politik, Wirtschaft und Verwaltung gemeinsam auf den Weg gebracht, ist Ausdruck für die Fähigkeit der Menschen in dieser Region, wirkungsvolle Projekte zu realisieren."

Die Kreisverwaltung Dithmarschen sieht Klimant dabei in der Rolle eines modernen Dienstleisters, der durch sein Handeln auch über die Grenzen des Kreises hinaus überzeugt.

Engagiert setzt sich Dr. Klimant für die Weiterentwicklung des Tourismus als einem der wichtigen Standbeine der Dithmarscher Wirtschaft ein. Die von ihm eingeleiteten Tourismusinitiativen haben die verschiedenen im Tourismus wirksamen Kräfte an einen Tisch gebracht. Sie sind Impulsgeber für neue Perspektiven.

"Für unsere Region ist es äußerst wichtig, die vorhandenen guten Verkehrsanbindungen auszubauen. Dazu gehört mit höchster Priorität die Anbindung Dithmarschens an das nationale und internationale Fernstraßennetz über eine westliche Elbquerung bei Glückstadt."

Der Kreis Dithmarschen, der als großer Exporteur für Strom aus erneuerbaren Energien fungiert, wird sich künftig noch sichtbarer zu diesem Thema positionieren und seinen Beitrag zur Energiewende leisten.

Landrat Dr. Jörn Klimant: "Dithmarschen ist einfach anders - eine liebens- und lebenswerte Region, eine Landschaft voll Charakter. Hier führen die Menschen ein klares Wort und handeln überlegt und zielstrebig. Dithmarschen ist eine Region, für die es lohnt, sich einzusetzen."


Kontakt
Dr. Jörn Klimant

Stellvertreter

Erster Vertreter des Landrats: Volker Nielsen (CDU)
Zweiter Vertreter des Landrats: Detlef Buder (SPD)
Dritter Vertreter des Landats: Thomas Maßmann (CDU)


weitere Informationen

Rechtsstellung und Aufgaben
Landräte seit 1868


zurück