Energie und Klimaschutz

Aktuelles

19. Oktober 2021

Rückenwind für den Klimaschutz: „Plietsch fürs Klima“ startet offiziell mit neuen Schwerpunkten

HEIDE. Das Projekt „Plietsch fürs Klima: Gelebter Klimaschutz an Dithmarscher Bildungseinrichtungen“ feierte online unter dem Motto „Lasst uns die Segel setzen für eine lebenswerte Zukunft!“ am 14. September 2021 seinen Neustart mit Projektpartner*innen, Unterstützer*innen sowie als Gäste Staatssekretär Tobias Goldschmidt vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein und Landrat Stefan Mohrdieck. Wie das Projekt an den Kitas und Schulen umgesetzt werden soll, berieten die teilnehmenden Lehrkräfte und Pädagog*innen im gemeinsamen Netzwerktreffen am 30. September 2021 in der Friedrich-Elvers-Schule in Heide.

Auf der Online-Eröffnungsfeier sagte Landrat Stefan Mohrdieck: „Es ist ein Projekt, das von Macher*innen betrieben wird und ich bin froh, dass es diese Initiative bei uns im Kreis gibt.“ Er würdigte damit den großen Einsatz, den die Akteur*innen im Vorgänger-Projekt seit 2017 bereits gezeigt haben und von denen bei der Veranstaltung fünf Pädagog*innen berichteten.

An der Online-Veranstaltung nahmen 40 Personen teil, darunter unter anderem Lehrkräfte und Pädagog*innen der Kitas und Schulen im Projekt, Vertreter*innen der Ämter und Städte, die das Projekt als Träger der Bildungseinrichtungen auch finanziell mittragen. Auch waren die Fördermittelgeber die AktivRegionen Dithmarschen und Eider-Treene-Sorge dabei.

Das Projekt „Plietsch fürs Klima“ besteht seit 2017 und startete neu in die Themenbereiche der nachhaltigen Ernährung und Mobilität. Die Veranstaltung unter dem Motto „Lasst uns die Segel setzen für eine lebenswerte Zukunft!“ war somit eine Gelegenheit, bisherige Erfolge im Klimaschutz in Dithmarschen aufzuzeigen und vor allem mit Rückenwind in die neuen Schwerpunktthemen zu starten.

Die Klimaforscherin Dr. Insa Meinke vom Helmholtz-Zentrum Hereon referierte über die Folgen des Klimawandels in Dithmarschen und machte deutlich, wie wichtig der Einsatz für den Klimaschutz vor allem in unserer Küstenregion ist. Den künstlerischen Rahmen für die Veranstaltung boten Björn H. Katzur und Selina Seemann mit ihren Gedichten zu Klimaschutz und nachhaltiger Lebensweise.

Um das weitere Vorgehen im Projekt nach diesem Auftakt zu besprechen, organisierte Projektkoordinatorin Juliane Höhle das jährliche Netzwerktreffen mit den Pädagog*innen an der Friedrich-Elvers-Schule. „Auf dem Netzwerktreffen überlegen wir gemeinsam, was wir erreichen möchten, welche Projektideen und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit es gibt. Außerdem können die Teilnehmenden sich mit anderen engagierten Klimaschützer*innen austauschen, was noch einmal mehr motiviert, neue Initiativen und Projekte an den Kitas und Schulen zu starten“, so Höhle.

Außerdem haben die Teilnehmer*innen zwei Projekttage geplant, die im November 2021 und im Frühjahr 2022 an den Bildungseinrichtungen im Projekt stattfinden werden: der jährliche Klima- und Energietag zum Thema Ernährung und ein Aktionstag zur nachhaltigen Mobilität.

Das Projekt wird über die AktivRegionen Dithmarschen und Eider-Treene-Sorge im Rahmen des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.

Weitere Bildungseinrichtungen sind jederzeit herzlich willkommen, ihre Klimaschutz-Aktivitäten auszubauen oder in das Thema einzusteigen. Bei Wunsch nach weiteren Informationen sowie bei Interesse an der Lernwerkstatt wenden sich Interessierte an Juliane Höhle, per E-Mail: plietschfuersklima@dithmarschen.de oder Telefon: 0481 97 1377.

Das Projekt ist des Weiteren auf der Internetseite des Kreises zu erreichen unter www.dithmarschen.de/klimaschutz und auf Instagram unter @klimaschutzdithmarschen.

24. September 2021

Online-Workshop für Bürgermeister*innen: Gemeinsam noch zukunftsfähiger werden – Entwicklung eines KlimaChecks von und für Dithmarscher Kommunen

HEIDE. Wie fit sind die Ditmarscher Kommunen im Klimaschutz? Wie kann vor Ort der Klimaschutz weiter vorangebracht werden? Um Dithmarscher Städte, Ämter und Gemeinden gemeinsam noch zukunftsfähiger zu machen, erstellt das Klimaschutzmanagement des Kreises Dithmarschen den KlimaCheck. Für die Gestaltung dieses Fragebogens sind die Erfahrungen und Wünsche der Kommunen gefragt. Interessierte können sich zum kostenlosen Online-Workshop am Mittwoch, 29. September 2021 von 18 bis 20 Uhr anmelden.

Als ein Projekt des Integrierten Klimaschutzkonzepts, das derzeit auf Kreisebene fortgeschrieben wird, entwickelt der Kreis aktuell den KlimaCheck für seine Städte, Ämter und Gemeinden. Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg sagt dazu: „Mit dem KlimaCheck können die Städte, Ämter und Gemeinden aufzeigen, wo sie bereits im Klimaschutz aktiv sind. Wir hoffen, dass Kommunen, die schon sehr weit sind, zu Vorbildern und Ideengebern für Kommunen werden, die noch eher am Anfang stehen.“ Der Fragebogen soll auch Anregungen für mehr Klimaschutz geben, indem er aufzeigt, in welchen Handlungsfeldern es welche Möglichkeiten gibt sich vor Ort zu engagieren, Fördermittel zu erhalten und sich so noch zukunftsfähiger aufzustellen.

Im Nachgang zu dem Online-Workshop werden zwei Pilotkommunen ausgewählt, die den KlimaCheck beispielgebend umsetzen, bevor er dann zukünftig allen Kommunen angeboten wird.

Interessierte wenden sich bitte an Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg unter Telefon 0481 97-1493 oder per E-Mail unter eva.teckenburg@dithmarschen.de.

13. September 2021

„Klimawandel im Wattenmeer“ – Vorstellung der Lernwerkstatt für Lehrkräfte im Projekt „Plietsch fürs Klima“

HEIDE. Das kreisweite Bildungsprojekt „Plietsch fürs Klima“ baut sein Workshop-Angebot für Lehrer*innen und Pädagog*innen aus. So stellte Elisabeth von Meltzer von der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer am 25. August 2021 im Kreishaus in Heide den Teilnehmer*innen die neue Lernwerkstatt des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein „Klimawandel im Wattenmeer“ vor.

Die Referentin präsentierte sechs Lernstationen, die Schüler*innen der 9. bis 13. Klassen das Thema Klimaschutz in Verbindung mit dem Wattenmeer nahebringen. Die Lernstationen sind multimedial aufgebaut und interaktiv gestaltet: Es gibt Videos von Interviews mit Expert*innen und Politiker*innen, die die Schüler*innen kritisch hinterfragen sollen. Auch können die Schüler*innen eine Klimaschutzstrategie für die Küstenregion ausarbeiten und im Modellversuch mit der Funktion von Deichen und Entwässerungsstrukturen experimentieren. Außerdem wird spielerisch Wissen vermittelt, um das Thema Klimaschutz greifbar und spannend zu machen: Es gibt zum Beispiel ein Brettspiel zum Thema Biodiversität, bei dem Schüler*innen herausfinden sollen, welche Arten im Wattenmeer durch welche Bedingungen des Klimawandels bedroht werden. So beleuchtet die Lernwerkstatt viele verschiedene Aspekte des Klimawandels, der Biodiversität und des Küstenschutzes sowie ihre Zusammenhänge.

Die Fortbildung befähigt die teilnehmenden Lehrerinnen, die Lernwerkstatt in ihren Schulen für die eigene Bildungsarbeit einzusetzen und auch anderen Lehrkräften deren Einsatz zu ermöglichen.

Teilgenommen haben Lehrerinnen des Gymnasium Marne, der Eider-Nordsee-Schule Wesselburen, der Gemeinschaftsschule Meldorf und des Förderzentrums Friedrich-Elvers-Schule. Zunächst wurde die Lernwerkstatt von der Gemeinschaftsschule Meldorf ausgeliehen, sodass Schüler*innen dort gemeinsam den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Wattenmeer erforschen konnten.

Dieses Angebot steht allen Lehrkräften an weiterführenden Schulen in Dithmarschen zur Verfügung. Interessierte melden sich bitte bei „Plietsch fürs Klima“. Juliane Höhle, Klimaschutzmanagerin für Bildung, zieht folgendes Fazit: „Die vorgestellte Lernstation kam sehr gut an. Vor allem macht sie neugierig darauf, mehr über das Wattenmeer und den Klimaschutz erfahren zu wollen. In Zukunft werden mehr solcher Workshops für Lehrkräfte und Pädagog*innen der teilnehmenden Schulen und Kindergärten auch zu anderen Schwerpunkten rund um den Klimaschutz angeboten.“

Die Unterstützung von Lehrkräften durch Angebote wie dieses ist eine wichtige Aufgabe des kreisweiten Bildungsprojekts „Plietsch fürs Klima: Gelebter Klimaschutz an Dithmarscher Bildungseinrichtungen“, dessen offizieller Auftakt am 14. September 2021 gefeiert wird.

Das Projekt wird über die AktivRegionen Dithmarschen und Eider-Treene-Sorge im Rahmen des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.

Weitere Bildungseinrichtungen sind jederzeit herzlich willkommen, ihre Klimaschutz-Aktivitäten auszubauen oder in das Thema einzusteigen. Bei Wunsch nach weiteren Informationen sowie bei Interesse an der Lernwerkstatt wenden sich Interessierte an Juliane Höhle, plietschfuersklima@dithmarschen.de oder telefonisch unter 0481 97 1377. Das Projekt ist des Weiteren auf der Webseite des Kreises zu erreichen unter www.dithmarschen.de/klimaschutz und auf Instagram unter @klimaschutzdithmarschen.

Elisabeth von Meltzer (Mitte, vorne) stellt den teilnehmenden Lehrerinnen die Lernwerkstatt vor. Foto: Kreis Dithmarschen

Elisabeth von Meltzer (Mitte, vorne) stellt den teilnehmenden Lehrerinnen die Lernwerkstatt vor. Foto: Kreis Dithmarschen




Archiv

März 2017 - Klimaschutzteilkonzept Integrierte Wärmenutzung in Dithmarscher Kommunen

April 2017 - Energiesparmdule an Dithmarscher Bildungseinrichtungen

Mai 2017 - Energieolympiade

September 2017 - Europäische Mobilitätswoche

November 2017 - Energieberatungspartys

Januar 2018 - Klimaschutz im Selbstversuch

Februar 2018 - Aktuelle Maßnahmen - Integriertes Klimaschutzkonzept des Kreises Dithmarschen

Februar 2018 - Energieaktionstag

September 2018 - Erster Workshop des Projektes “Plietsch fürs Klima“

November 2018 - Tag der Erneuerbaren Energien

Dezember 2018 - Mitmachtheater: Mit Spaß und Spiel den Klimawandel erklärt

Dezember 2018 - Plietscher Klimaschutz ist kinderleicht: Lüftungs-Nebelaktion an Bildungseinrichtungen

Februar 2019 - Zweite Trägerversammlung des Projektes “Plietsch fürs Klima“

April 2019 - Halbzeit-Bilanz beim Projekt “Plietsch fürs Klima“

Mai 2019 - “Plietsch fürs Klima“ ehrt engagierte Schulen und Kitas

Mai 2019 - Puppentheater für junge Klimaschützer*innen: “Der König und sein Daumen“

Juni 2019 - Dankeschön für Klimaschutz-Einsatz

August 2019 - Vortragsreihe “Energiewende aktiv“ Sonne tanken für Eigenbedarf

August 2019 - “Plietsch fürs Klima“ startet ins neue Schuljahr mit Workshops, Mitmachtheater sowie Klima- und Energietag

September 2019 - 2. Klima- und Energietag: Positive Impulse für die Energiewende

September 2019 - “Plietsch fürs Klima“: Zwei Workshops, ein Netzwerk

November 2019 - Ein Licht geht auf: Das Umwelttheater vom Büro für Naturetainment gastierte zum zweiten Mal in Dithmarschen

Dezember 2019 - “Plietsch fürs Klima“: Klimaschutz schwarz auf weiß

Januar 2020 - “Plietsch fürs Klima“: Schüler*innen befragten Arktisforscher

Februar 2020 - Postkarten-Aktion “Klimaschutz: Ich mach mit!“

Februar 2020 - Dritte Trägerversammlung des Projektes “Plietsch fürs Klima“

April 2020 - Mit gutem Beispiel voran: Nachhaltig wirtschaften in Dithmarschen

Juni 2020 - “Plietsch fürs Klima“: Schulen und KiTas erhalten Klimaschutz-Prämien

September 2020 - Veggie-Day mit Aktionen an Dithmarscher Schulen und KiTas

September 2020 - Tatkräftiger Klimaschutz: Insektenhotelbau am Kreishaus

Oktober 2020 - Vernetzter Klimaschutz

November 2020 - Reden wir über den Klimawandel!

November 2020 - Private Ladeinfrastruktur: Bund fördert erstmalig Kauf und Installation privater Ladestationen (Anträge seit 24. November 2020)

Dezember 2020 - “Plietsch fürs Klima“ erweitert sein digitales Angebot für Schulen und Kitas

März 2021 - Online-Trägerversammlung: Klimaschutz an Schulen und Kitas geht weiter - trotz Corona

März 2021 - »Plietsch fürs Klima“: In die Tiefe gehen für den Klimaschutz: Online-Vortrag für Jugendliche zu Tiefsee und Klimakrise

April 2021 - »Plietsch fürs Klima« dankt digital für großartigen Einsatz im Klimaschutz

Juni 2021 - Mit “Plietsch fürs Klima“ durch das Kita- und Schuljahr

Juni 2021 - Klimaschutzkonzept für den Kreis - Beirat nimmt Arbeit auf

Juli 2021 - Neustart für “Plietsch fürs Klima“


zurück