Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Minister Buchholz übergibt Fördermittelbescheide für das Dithmarscher Landesmuseum

MELDORF. Am Dithmarscher Landesmuseum findet zurzeit ein Ereignis nach dem anderen statt: Die Bauarbeiten schreiten gut voran und erst am 15. Juli feierte das Museumsgebäude sein 125-jähriges Jubiläum. Heute, am 22. Juli, gab es Besuch aus Kiel: Minister Dr. Bernd Buchholz übergab gleich zwei Fördermittelbescheide an Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und Landrat Stefan Mohrdieck in Höhe von insgesamt rund 3,3 Millionen Euro.

„Das Landesmuseum hat Strahlkraft weit über die Region hinaus und ist ein wichtiger Baustein, um den Tourismus weiter anzukurbeln. Das Geld ist hier bestens angelegt“, sagte Buchholz. Anlässlich der Übergabe der Fördermittelbescheide (EFRE-Fördermaßnahmen) für die Projekte „Attraktivierung der Ausstellung des Dithmarscher Landesmuseums in Meldorf“ und „Energetische Optimierung des Dithmarscher Landesmuseums in Meldorf“ besuchte der Minister am 22. Juli das Dithmarscher Landesmuseum und machte sich selbst einen Eindruck über den aktuellen Baufortschritt. Anschließend übergab er Landrat Stefan Mohrdieck die Fördermittelbescheide. „Wir freuen uns sehr, dass das Land dieses wichtige Projekt fördert und uns somit dabei unterstützt, das Dithmarscher Landesmuseum für Besucher*innen zu attraktiveren und kontinuierlich zu verbessern“, sagte Landrat Stefan Mohrdieck.

Die Bauarbeiten an den teilweise aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gebäuden werden nach Fertigstellung viele Neuheiten mit sich bringen. So soll ein großzügiges neues Eingangsgebäude die Serviceleistung verbessern. Der Einbau eines Fahrstuhls wird Barrierefreiheit in den von Treppen und Absätzen gekennzeichneten historischen Gebäuden herstellen. Größere Sonderausstellungsmöglichkeiten und ein separater Veranstaltungsraum sowie ein museumspädagogischer Fachraum sollen dazu beitragen, die aktuell immer wichtiger werdende Vermittlungsarbeit des Museums weiterzuentwickeln. Auch die Sammlungen werden unter gegenwärtigen gestalterischen Aspekten und mit verstärktem Medieneinsatz neu präsentiert. Mit der Neukonzipierung etabliert sich das Museum außerdem weiter als attraktives Ganzjahres-Angebot. Für die Umgestaltung steuert das Land 2.754.984 Euro aus EFRE-Mitteln bei.

Einen weiteren Förderbescheid über 611.470 Euro gibt es für die energetische Sanierung der alten Museumsgebäude, unter anderem für neue Fenster und Elektro-, Heizungs- und Lüftungsanlagen. Buchholz: „Das leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und schont langfristig den Geldbeutel.“ Auch diese Förderung stammt aus EFRE-Mitteln des Landesprogramms Wirtschaft.

Insgesamt ist für die Attraktivierung und energetische Sanierung des Dithmarscher Landesmuseums mit Gesamtkosten in Höhe von mindestens 6,8 Millionen Euro auszugehen. „Das Dithmarscher Landesmuseum ist eine wichtige Kultur- und Bildungsstätte nicht nur für die Region, sondern auch weit über die Grenzen hinaus, die wir mit dem Geld langfristig aufwerten wollen“, sagte die Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs.

Die Arbeiten am Dithmarscher Landesmuseum erstrecken sich über mehrere Jahre: Auf der Grundlage des Gutachtens der Erlebniskontor Bremen GmbH hat der Kreis Dithmarschen im Frühjahr 2016 die Weichen für eine Attraktivierung und energetische Sanierung des Dithmarscher Landesmuseums gestellt. Mit entsprechenden Konzepten hat sich der Kreis an dem zweistufigen Ideenwettbewerb der Integrierten Territorialen Investitionen „Tourismus- und Energiekompetenzregion Westküste“ (ITI Westküste) im Rahmen des Landesprogramms Wirtschaft beworben. Mitte 2018 hat das Land Schleswig-Holstein die eingereichten Vorhaben für eine Förderung im Rahmen der ITI Westküste aus Mitteln des EFRE ausgewählt. 2019 wurde das Studio Andreas Heller GmbH, Architects & Designers, Hamburg mit der Planung beauftragt.

Auf die Arbeiten an der Gebäudesubstanz folgt der Umbau der Ausstellung einschließlich neuer digitaler Medien. Die Wiedereröffnung ist für Oktober 2022 geplant.


Minister Dr. Bernd Buchholz übergibt die beiden Fördermittelbescheide an Landrat Stefan Mohrdieck, Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und dem Architekten Andreas Heller. Foto: Kreis Dithmarschen

Minister Dr. Bernd Buchholz übergibt die beiden Fördermittelbescheide an Landrat Stefan Mohrdieck, Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und dem Architekten Andreas Heller. Foto: Kreis Dithmarschen

22.07.2021
Autor/in: Sabrina Fock

Zurück zur Übersicht