HEIDE. Wie fit sind die Ditmarscher Kommunen im Klimaschutz? Wie kann vor Ort der Klimaschutz weiter vorangebracht werden? Um Dithmarscher Städte, Ämter und Gemeinden gemeinsam noch zukunftsfähiger zu machen, erstellt das Klimaschutzmanagement des Kreises Dithmarschen den KlimaCheck. Für die Gestaltung dieses Fragebogens sind die Erfahrungen und Wünsche der Kommunen gefragt. Interessierte können sich zum kostenlosen Online-Workshop am Mittwoch, 29. September 2021 von 18 bis 20 Uhr anmelden.

Als ein Projekt des Integrierten Klimaschutzkonzepts, das derzeit auf Kreisebene fortgeschrieben wird, entwickelt der Kreis aktuell den KlimaCheck für seine Städte, Ämter und Gemeinden. Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg sagt dazu: „Mit dem KlimaCheck können die Städte, Ämter und Gemeinden aufzeigen, wo sie bereits im Klimaschutz aktiv sind. Wir hoffen, dass Kommunen, die schon sehr weit sind, zu Vorbildern und Ideengebern für Kommunen werden, die noch eher am Anfang stehen.“ Der Fragebogen soll auch Anregungen für mehr Klimaschutz geben, indem er aufzeigt, in welchen Handlungsfeldern es welche Möglichkeiten gibt sich vor Ort zu engagieren, Fördermittel zu erhalten und sich so noch zukunftsfähiger aufzustellen.

Im Nachgang zu dem Online-Workshop werden zwei Pilotkommunen ausgewählt, die den KlimaCheck beispielgebend umsetzen, bevor er dann zukünftig allen Kommunen angeboten wird.

Interessierte wenden sich bitte an Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg unter Telefon 0481 97-1493 oder per E-Mail unter eva.teckenburg@dithmarschen.de.

Autor: Pressestelle, 24.09.2021 
Quelle: Kreis Dithmarschen