Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impfzentrum in Heide verlängert "Offene Impfaktion" und erweitert Angebot: Erstimpfungen auch mit AstraZeneca in Kombination mit einer Zweitimpfung von BioNTech möglich

HEIDE. Die „Offene Impfaktion“ im Impfzentrum Heide (Meldorfer Straße 196) wird erweitert. Ab sofort können Interessierte zwischen zwei Varianten wählen: Sie können entweder eine Impfung mit dem Vektorimpfstoff von Johnson&Johnson bekommen, bei dem nur eine Impfung für den vollständigen Impfschutz erforderlich ist. Oder sie entscheiden sich für eine Erstimpfung mit dem Vektorimpfstoff Vaxzevria von AstraZeneca. In diesem Fall wird nach fünf Wochen eine Zweitimpfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech angeboten. Das Angebot gilt für Personen ab 18 Jahren – solange der Vorrat reicht. Interessierte können ohne Termin noch bis einschließlich Sonntag, den 11. Juli täglich zwischen 13 und 17.45 Uhr zum Impfzentrum in Heide kommen. Ab der darauffolgenden Woche (ab dem 12.07.2021) wird die „offene Impfaktion“ bis auf Weiteres immer montags und dienstags in der Zeit von 9 bis 11:45 Uhr und 13 bis 17:45 Uhr angeboten.

Damit folgt der Kreis Dithmarschen der Empfehlung des Landes Schleswig-Holstein und der Ständigen Impfkommission (Stiko), wonach eine Kombination beider Impfstoffe den Immunitätsschutz erhöhen würde.

Wer seine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten und bereits einen Termin für die Zweitimpfung hat, sollte erst zu dem Termin im Impfzentrum erscheinen. Die Zweitimpfung – auf Wunsch mit dem Impfstoff Comirnaty von BioNTech – erfolgt dann zu dem vorgesehenen Termin. Das gilt ebenso für die abendliche Dienstschlussimpfung mit eventuell vorhandenen Rest-Impfdosen, die täglich am späten Nachmittag in der Zeit von 17 bis 17.30 Uhr vor den Impfzentren in Heide oder Brunsbüttel „auf gut Glück“ möglich ist. Auch hier werden keine bestehenden Zweitimpfungstermine vorgezogen.

Da aufgrund der „Offenen Impfaktion“ und der Dienstschlussimpfung das Impfzentrum in Heide stärker ausgelastet ist, stoßen die begrenzten Parkplatzkapazitäten schnell an ihre Grenzen. Es wird daher gebeten, Ausweichparkmöglichkeiten zu nutzen.

Für die Impfungen im Rahmen der „Offenen Impfaktion“ sind mitzubringen: ein Ausweisdokument und – wenn vorhanden – ein Impfausweis sowie die ausgedruckten und ausgefüllten Dokumente für die Impfung. Dabei handelt es sich um den Aufklärungsbogen und den Anamnesebogen, im Internet zu finden in der Unterscheidung Vektor- zu mRNA-Impfstoff unter: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Impfzentren/Download-Dokumente.html.

Weitere Informationen zu den einzelnen Impfstoffen unter: https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/.

06.07.2021
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht