Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

2. Dithmarscher Theaternacht: Jeder Platz ist ein Logenplatz

MELDORF (pid). Eine kurzweilige Theaternacht lang wird das Dithmarscher Landesmuseum, Bütjestraße 2-4, Sonnabend, 28. Mai 2011 zur Bühne. Es ist nach dem Gastspiel auf der Museumsinsel Lüttenheid in der Kreisstadt Heide die zweite Dithmarscher Theaternacht, die im historischen Ambiente mit unterschiedlichen Ensembles und musikalisch umrahmt in Szenen gesetzt wird. Schirmherr Landrat Dr. Jörn Klimant: "Wir erwarten ab 19 Uhr ein volles Haus bei gutem Theater mit Swing und Swin." Das Theaterticket kostet 25 Euro einschließlich Imbiss.

 

.

 

Zum zweiten Mal in Folge präsentieren sich Theater aus der Region bei der Dithmarscher Theaternacht. Bis Mitternacht bieten die Ensembles vom Landestheater bis hin zur Kleinkunstbühne Marktfrieden im historischen Ambiente handgemachte Kultur vom Feinsten. Museumsleiterin Dr. Jutta Müller: "Publikumsnäher geht es nicht. Wir machen Theater ohne Orchestergraben."

Alle Mitwirkenden der  Dithmarscher Theaternacht im Meldorfer Landesmuseum präsentieren sich von ihrer besten Seite. Für das Dithmarscher Landesmuseum ist ein solcher Auftritt gute Praxis, wie das Doppelportrait des ersten Landvogts Marcus Swin und seiner Frau zeigt. Der Landrat augenzwinkernd: "Schon 1559 haben sich hier die Besten des Landes von ihrer besten Seite gezeigt."

Nach dem Erfolg des letzten Jahres in Heide wird die 2. Theaternacht nun in Meldorf ausgetragen. Dr. Jörn Klimant: "Unser Dithmarscher Landesmuseum bietet die besten Voraussetzungen für ein abwechslungsreiches Programm, das parallel in verschiedensten Räumen des historischen Gastspielhauses stattfindet. An der Bütjestraße ist jeder Platz ein Logenplatz." So wird bei gutem Wetter neben den Museumsräumen auch im Innenhof eine große Bühne bespielt.

Mitglieder der Ballett-Compagnie des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters werden dort ebenso Ausschnitte ihres Repertoires zeigen, wie Sängerinnen und Sänger des Musiktheater-Ensembles. Sketche wie "Ein seltsames Stelldichein" oder "Hänsel und Gretel beim Anwalt" der Kleinkunstbühne Markfrieden finden ihr Publikum an ganz besonderen Plätzen innerhalb des Museums genau wie Texte und Lieder von Kurt Tucholsky und Hannes Wader, präsentiert von der meldorfer theatergruppe.

Mit Bewährtem aus Loriots spitzer Feder wird sich das vhs theater heide vorstellen. Außerdem hat die Gruppe mit "Summende Hummeln im Bauch" noch eine Kurz-Komödie im Angebot. Das Schauspiel-Ensemble des Landestheaters widmet sich dem großen literarischen Angebot Schleswig-Holsteinischer Heimatdichter wie Timm Kröger, Klaus Groth, Friedrich Ernst Peters und andere. Natürlich wird sich auch das Figuren- und Puppentheater an exklusiver Stelle mit "hochdramatischen" Stücken zu Wort melden.

Neben diesem vielfältigen Programm, das noch um Lieder, Chansons und humoristische Kostbarkeiten ergänzt wird, sorgt die Band Controversial mit ihren beschwingten Jazzstandards für den musikalischen Rahmen.

Schirmherr Landrat Dr. Jörn Klimant: "Dank unserer Sponsoren wie etwa der Dithmarscher Brauerei ist mit einem kulinarischen Theaterteller und einer reichen Getränkeauswahl auch für das leibliche Wohl 'auf das Vorzüglichste' gesorgt. Einem spannenden und kurzweiligen 'langen' Theaterabend in einem außergewöhnlichen Ambiente dürfte nichts im Wege stehen." Sein Appell: "Verpassen Sie nicht die Nacht der Nächte!"


VORVERKAUF
Meldorf: Schuh- und Sporthaus Carstensen Süderstraße 3,25704 Meldorf,Telefon: 0 48 32/9467; Lotto & DLZ Agentur, Spreetstr. 15,25704 Meldorf,Telefon: 0 48 32/9070
Heide: Reisebüro Biehl GmbH,Friedrichstraße 31,25746 Heide,Telefon: 04 81/6 95 31

www.landesmuseum-dithmarschen.de

www.dithmarschen.de

 

23.03.2011
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht