Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ein gelungener Auftakt im Kreis Dithmarschen - ab Februar 2022 im Kreis Herzogtum Lauenburg

MELDORF. Das Beratungsmobil Demenz der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein hat sich zum Ziel gesetzt, eine ortsnahe Beratung in Ergänzung und Kooperation zu Pflegestützpunkten und anderen Beratungsstrukturen in ländlichen Regionen von Schleswig-Holstein zum Thema Demenz zu bieten. Den gelungenen Auftakt machte der Kreis Dithmarschen. Hier war das Beratungsmobil Monate von Mai bis Dezember 2021 an verschiedenen Wochentagen in Büsum, Marne, Albersdorf, Lunden und Meldorf unterwegs. Neben der Möglichkeit von Terminbuchungen, konnten Ratsuchende in den offenen Sprechzeiten spontan zum Bus kommen. Das Konzept ist aufgegangen: über 80 Bürger*innen aus dem Kreis Dithmarschen haben über eine Terminbuchung den Weg zu der mobilen Beratung gefunden.

Die Berater*innen vom Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein Silke Steinke und Anne Brandt wurden in Meldorf am 17. Dezember 2021 von Kerstin Magnussen und Nancy Kunte vom Pflegestützpunkt im Kreis Dithmarschen verabschiedet: „Ganz herzlich danken wir dem Beratungsteam für die tolle Zusammenarbeit. Trotz der Corona-Lage konnten viele Menschen erreicht werden.“

„Wir freuen uns, dass der Kreis Dithmarschen den Anfang gemacht hat und bedanken uns für den gelungenen Einsatz des Beratungsteams“, so Renate Agnes Dümchen, Geschäftsbereichsleitung Familie, Soziales, Gesundheit des Kreises Dithmarschen.

Das Team des Beratungsmobil Demenz bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen.
„Wir sind begeistert, dass unser Beratungsangebot so gut angenommen wurde. Die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis mit seinem Pflegestützpunkt hat zu diesem Erfolg beigetragen“, ist sich Anne Brandt von der Alzheimer Gesellschaft SH sicher. „Es hat sich auch gezeigt, dass besonders die mobile Form der Beratung Anklang gefunden hat. Die Sichtbarkeit des Busses auf Märkten und öffentlichen Plätzen hat die Schwelle zur Annahme einer Beratung deutlich gesenkt. Wir hatten mehr als 150 spontane Gesprächskontakte“, erläutert Silke Steinke vom Kompetenzzentrum.

Das Team bereitet sich nun auf seine Beratungstätigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg ab Februar 2022 vor. Die zukünftigen Einsatzgebiete stehen im Internet unter www.demenzberatung-sh.de.

Interessierte wenden sich an: Anne Brandt, Silke Steinke und Patricia Wende unter Tel.: 040 / 238304421, per Fax: 040 / 308 579 86 oder E-Mail: info@demenzberatung-sh.de.

Kerstin Magnussen (Mitte) verabschiedete das Team des Kompetenzzentrums Demenz (v. l.) Silke Steinke und Anne Brandt in Meldorf am 17. Dezember 2021. Foto: Kompetenzzentrum Demenz SH

Kerstin Magnussen (Mitte) verabschiedete das Team des Kompetenzzentrums Demenz (v. l.) Silke Steinke und Anne Brandt in Meldorf am 17. Dezember 2021. Foto: Kompetenzzentrum Demenz SH

Kontakt:
Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein
Hans-Böckler-Ring 23c, 22851 Norderstedt
Telefon: 040/ 23 83 044 29, Fax: 040/ 23 83 044 99,
@: prepernau@demenz-sh.de
www.demenz-sh.de, www.facebook.com/KompetenzzentrumDemenz, https://www.instagram.com/demenz_tagram/


Hintergrund:

Das Kompetenzzentrum Demenz ist ein Projekt der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. / Selbsthilfe Demenz. Es berät, betreibt Öffentlichkeits- sowie Netzwerkarbeit und bietet Fortbildungen an. Seit 2011 und bis 2022 fördern das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein und der Spitzenverband der Pflegekassen das Kompetenzzentrum. In Schleswig-Holstein leben über 62 000 Menschen mit Demenz.

27.01.2022
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht