Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Marie-Elisabeth Zachow ist die erste hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen

HEIDE. Die Inklusion voranbringen – das möchte Marie-Elisabeth Zachow als Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen. Seit dem 1. Mai 2021 ist die Sonderpädagogin M.A. neu im Amt. Sie wurde am 22. April 2021 vom Kreistag bestellt.

Marie-Elisabeth Zachow ist die erste hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen: Nach einem Beschluss des Kreistages am 20. August 2020 wird die vormals ehrenamtliche Position der*des Beauftragten für Menschen mit Behinderung hauptamtlich besetzt.

Die gebürtige Hamburgerin setzt sich seit ihrer Schulzeit für mehr Inklusion ein. Dabei hat sie als Hörgeschädigte selbst Ausgrenzung erfahren: „Als besonders wichtig sehe ich es an, dass unter Beachtung der Unterschiede einzelner Behinderungsformen die übergeordneten, gemeinsamen Interessen von Menschen mit Behinderung wirkungsvoll vertreten werden sollten. Denn zu oft habe ich erlebt, wie Menschen mit Behinderung immer noch ausgeschlossen werden, wie man lieber über sie als mit ihnen spricht und auf welche Barrieren sie im Alltag stoßen.“

Die 36-Jährige schloss ihren Master in Sonderpädagogik an der TU Dortmund mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung (Körperbehindertenpädagogik) und Lernen (Lernbehindertenpädagogik) ab. Während ihres Studiums arbeitete sie ehrenamtlich in Ferien- und Workcamps mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Sehschädigung sowie seelischer, körperlicher und geistiger Beeinträchtigung zusammen. Später hat Marie-Elisabeth Zachow sich im Autonomen Behindertenreferat der Universität engagiert. Sie bot den Studierenden mit körperlicher Beeinträchtigung, Sinnesbeeinträchtigung oder psychischer Erkrankung eine Anlaufstelle und setzte sich für mehr Barrierefreiheit an der Universität ein.

Anschließend hat sie für zwei Jahre in Berlin in einem Wohnheim mit Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung gearbeitet. An der Reinfelder-Schule in Berlin war Marie-Elisabeth Zachow für die pädagogische Betreuung und Alltagsgestaltung der Schüler*innen zuständig. Es folgte eine Tätigkeit als Lehramtsanwärterin beim Land Brandenburg, bevor sie als Lehrkraft an die IBAF-Gehörlosenfachschule in Rendsburg wechselte, an der angehende Altenpflegende, Erziehende und sozialpädagogische Assistent*innen ausbildet werden.

Zum Start im neuen Amt sagt Marie-Elisabeth Zachow: „Ich wurde sehr freundlich und offen aufgenommen. Auch konnte ich erste Kontakte mit weiteren Beauftragten und Kooperationspartner*innen für Menschen mit Behinderung knüpfen und tausche mich darüber aus, wo Probleme bestehen und welche gemeinsamen Lösungen es geben könnte.“

Als Beauftragte für Menschen mit Behinderung verfolgt sie folgende Ziele: „Zunächst ist es natürlich wichtig, am Ball zu bleiben und sich nicht entmutigen zu lassen. Ich denke, dass bei einer besseren Vernetzung untereinander und gegenseitiger Unterstützung noch mehr bewirkt werden könnte. Außerdem interessiert mich sehr, wodurch Verzögerungen bei Projekten mit Menschen mit Behinderung entstehen und ob diesbezüglich kurzfristigere Lösungen möglich sind. Eine wichtige Rolle spielen auch Mobilität und Digitalisierung bei den Menschen mit Behinderung.“

Für die Arbeit von Liane Junge, die seit Oktober 2018 die erste ehrenamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen war und aus persönlichen Gründen im Sommer 2020 von ihrem Amt zurücktrat, hat Marie-Elisabeth Zachow großen Respekt: „Liane Junge hat ganz wertvolle Pionierarbeit geleistet und die Weichen gestellt für die Etablierung einer hauptamtlichen Stelle im Kreis Dithmarschen. Ich freue mich sehr, dass wir uns bereits telefonisch austauschen konnten und dieser Kontakt sicher auch bestehen bleibt.“

Kontakt: Marie-Elisabeth Zachow, Kreishaus (Erdgeschoss, Zimmer 005) in der Stettiner Str. 30 in 25746 Heide, Telefon: 0481 - 97 1261, E-Mail: marie-elisabeth.zachow@dithmarschen.de.

Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen Marie-Elisabeth Zachow ist seit dem 1. Mai 2021 im Amt. Fotos: Kreis Dithmarschen

Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen Marie-Elisabeth Zachow ist seit dem 1. Mai 2021 im Amt. Fotos: Kreis Dithmarschen
23.06.2021
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht