Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Unterelbefrauen starten Veranstaltungsreihe: Das Neue Normal - Digitalisierung in der Arbeitswelt

Und auf einmal ist alles anders - Corona hat die (Arbeits-)welt auf den Kopf gestellt. Homeoffice und Videokonferenzen sind fester Bestanteil im Büro und die Digitalisierung hat mit großen Schritten Einzug in den Arbeitsalltag vieler Menschen gehalten. Was braucht es, um Frauen auf dem Weg in dieses „neue Normal“ zu stärken? Mit dieser zentralen Frage beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe „Das neue Normal: Digitalisierung in der Arbeitswelt“ der Arbeitsgemeinschaft Frauen in der Region Schleswig-Holsteinische Unterlebe.

In insgesamt sieben Veranstaltungen werden von Sommer 2021 bis Sommer 2022 von Fachexpert*innen die Chancen und Risiken der neuen Arbeitsformen und die unterschiedlichen Facetten des digitalen Arbeitens beleuchtet. Im Vordergrund stehen dabei immer Fragen zur Führungs- und Organisationskultur. Den Auftakt macht am 17. Juni 2021 Regine Schlicht mit einem Onlinevortrag zum Thema „Megatrend Digitalisierung – Was bringt uns die Arbeitswelt von morgen?“ Frau Schlicht ist Leiterin des Mittelstand4.0-Kompetenzzentrum Kiel und hat langjährige Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen bei der praktischen Umsetzung von Digitalisierungsprozessen. Anmeldungen nimmt Tinka Frahm bis zum 15.06.2021 über t.frahm@kreis-pinneberg.de entgegen, die Teilnahme ist kostenfrei.

„Wir konnten tolle Fachexpertinnnen für unsere Veranstaltungsreihe gewinnen“, freut sich Sandra Stadniczuk, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Dithmarschen. „Besonders spannend finde ich die Frage, wie zukunftssichere Organisationsformen aussehen können“, ergänzt Astrid Nielsen von der Beratungsstelle Frau und Beruf in Itzehoe. Was bedeutet ein Paradigmenwechsel in der Unternehmenskultur für Frauen? Und welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf den Arbeitsschutz und das Arbeitsrecht? „Diese und weitere spannende Fragen werden wir im Zuge der Veranstaltungsreihe nachgehen und im Juni 2022 die zentralen Ergebnisse in einem Abschlusskongress zusammentragen und diskutieren“, erklärt Natalie Nobitz, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Steinburg.

Die Arbeitsgemeinschaft Frauen der Region Schleswig-Holsteinische Unterelbe ist ein Zusammenschluss verschiedener Institutionen aus den Kreisen Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg, die gemeinsam das Ziel verfolgen, die Chancengleichheit von Männern und Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu fördern. Weitere Informationen zur Arbeitsgemeinschaft sowie zu der Veranstaltungsreihe finden Sie unter www.unterelbefrauen.de.

08.06.2021
Autor/in: Gleichstellungsstelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht