Auszug - Berichte aus den Ortsbeiräten  

Sitzung des Kreisseniorenbeirates
TOP: Ö 5
Gremium: Kreisseniorenbeirat Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 09.11.2017 Status: öffentlich
Zeit: 15:00 - 16:50 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer 007
Ort: Stettiner Straße 30, 25746 Heide
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Jungkuhn berichtet aus Wesselburen:

 

Der Seniorenbeirat Wesselburen ist bereits in der Fertigstellung einer Notfallmappe. Die einzubeziehenden Aktuere werden nun beteilitgt. Sobald dies abgeschlossen ist, wird die Notfallmappe veröffentlicht.

 

Herr Jungkuhn berichtet von einer Ringschleifenanlage und deren Vorteile. Nähere Informationen können der beigefügten Anlage zu der Ringschleifenanlage entnommen werden.

 

Die Mitglieder des Kreisseniorenbeirates nehmen den Bericht mit Interesse auf und erklären sich ebenfalls hierüber informieren bzw. gemeinsam bei einem Vortrag zu dem Thema teilnehmen zu wollen.

 

Ferner erklärt Herr Jungkuhn, dass sich der Seniorenbeirat des Themas Bürgersteige in Wesselburen annehmen möchte. Es werden Erneuerungen der Bürgersteige in Wesselburen geplant und in diesem Zusammenhang möchte der Seniorenbeirat ein besonderes Augenmerk auf die Barrierefreiheit legen.

 

Des Weiteren weist Herr Jungkuhn darauf hin, dass am 21.11.2017 ein Workshop zum Ehrenamt von der Gemeinde stattfindet.

 

Herr Arps berichtet aus Hemmingstedt:

 

Herr Arps berichtet, dass in der Gemeinde Hemmingstedt das Ortsentwicklungskonzept vorgestellt worden sei. Hieraus habe sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich nun um die Möglichkeiten der Umsetzungen des Ortsentwicklungskonzeptes auseinander setzt und prüft. Die Ergebnisse bleiben abzuwarten.

 

Zuletzt sei erreicht worden, dass an der Zuwegung im Osten Hemmingstedts neben den Schranken/Piolern ein Fußweg hergestellt worden sei. Dies ist bedeutend für die Fahrradfahrer, die die Zuwegung als Durchgang nutzen.

 

Ferner finden weiterhin regelmäßige Sitzungen des Seniorenbeirates Hemmingstedt statt, welche auch gut besucht werden.

 

Herr Zinke berichtet aus Meldorf:

 

Herr Zinke berichtet, dass die Vortragsreihe im Jahr 2017 in Meldorf bereits abgeschlossen sei. Als besonders erfolgreich sei der Vortrag zur Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung hervorzuheben. Ein Arzt aus dem WKK sowie eine ortsansässige Rechtsanwältin haben zu den Themen referiert. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, daher empfiehlt Herr Zinke die Planung und Durchführung einer entsprechenden Vortragsreihe.

 

Ferner werde bereits an der Fertigstellung des Programmes der Vortragsreihe 2018 sowie an dem Seniorenkalender 2018 gearbeitet.

 

Des Weiteren berichtet Herr Zinke, dass die Stadtwege ebenfalls barrierefrei und seniorengerecht gestaltet werden sollen.

 

Derzeit werde auch das Fahrradwegekonzept in Meldorf bearbeitet.

 

Zuletzt informiert Herr Zinke, dass im Stadtgebiet Meldorf die 30ger Zone ein großes Thema sei. Insbesondere streitbehaftet sei der Abbau einer Fußgängerampel bei der Grundschule im Stadtgebiet.

 

Herr Pappenfuß berichtet aus Büsum:

 

Der Seniorenbeirat Büsum ist mit seiner Tätigkeit im Jahr 2017 zufrieden, die Sitzungen und Vorstellungsreihen werden immer gut besucht. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde funktioniere ebenfalls reibungslos.

 

Das Thema barrierefreie Bürgersteige übeschneide sich mit dem Thema des Herrn Jungkuhn und dem Seniorenbeirat Wesselburen. Der Seniorenbeirat Büsum warte noch auf das Entwicklungspotenzialkonzept aus Wesselburen.

 

Ferner besuche der Seniorenbeirat Büsum im Dezember 2017 den Landtag und nehme an einer Landtagssitzung teil.

 

Herr Dahleke berichtet aus Heide:

 

Dem Seniorenbeirat Heide sei ein großer Erfolg gelungen. Nach 10 Jahren wiederholter Anträge und Sensibilisierung für die Wegebeleuchtung zwischen der Waldschlösschenstraße und der Norderstradestraße sei nun die Beleuchtung für den Verbindungsweg installiert worden.

 

Am 01.10.2017 fand der Tag der älteren Generation in Heide statt. Es kamen rund 150 Besucher zu dieser Veranstaltung.

 

Ferner wurden erstmals seit einigen Jahren 3 Landesseniorenratssitzungen in Heide abgehalten. Der Seniorenbeirat Heide hatte sich für die Tagung an der Westküste ausgesprochen und hierdurch die Tagungen in der Region erreicht.

 

Derzeit erfolge im Stadtgebiet Heide, Rüsdorfer Kamp, eine neue Planung der Nutzung der Flächen statt.

 

Am 27.11.2017 beginnt der Weinachtsmarkt in Heide. Der Seniorenbeirat wird gemeinsam mit einem Stadtmitarbeiter eine Begehung durchführen und Stolperflächen ausfindig machen und ausbessern lassen.

 

Weiterhin berichtet Herr Dahleke von der Einführung des Bürgerkoffers in Heide. Die Finanzierung dessen wird durch den Seniorenbeirat Heide sichergestellt. Die Organisation durch die Stadtverwaltung Heide ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

 

Zuletzt erklärt Herr Dahleke, dass der Seniorenbeirat Brunsbüttel am 15.11.2017 neu gewählt wird.