Auszug - Berichte aus dem Kreisseniorenbeirat und den vertretenen Ortsbeiräten  

Sitzung des Kreisseniorenbeirates
TOP: Ö 5
Gremium: Kreisseniorenbeirat Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 26.02.2020 Status: öffentlich
Zeit: 15:00 - 18:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kultur- und Bürgerhaus
Ort: Schillerstraße 11, 25709 Marne
 
Wortprotokoll

Meldorf, Herr Zinke:

Der Seniorenbeirat besteht seit 30 Jahren, Herr Zinke ist seit 5 Jahren Vorsitzender. Eine Sprechstunde findet jeden 1. Freitag im Monat statt von 9.30 – 10.30 Uhr statt. Herr Zinke erklärt, dass wenige Bürger*innen die Sprechstunde besuchen, er werde oft auf der Straße oder Veranstaltungen angesprochen. Er weist bei Wahlen auf die Wichtigkeit einer Briefwahl hin, so konnte in Meldorf eine Wahlbeteiligung von 48% der Ü-60jährigen erreicht werden. Er stellt den Seniorenkalender vor, der jedes Jahr mit viel Mühe und Aufwand erstellt wird. Mit dem Ergebnis ist der OSB Meldorf zufrieden, da viele Informationen dort gesammelt vorliegen. Die Broschüre ist sehr begehrt. In Planung sind Informationen und Einbringung vor Ort zum Thema Barrierefreiheit und weiteren seniorenrelevanten Themen in Meldorf. Interessant ist aus seiner Sicht ein Nachbarschaftshilfeverein und ein Amtsseniorenbeirat in Meldorf.

 

Hemmmingstedt, Herr Arps:

Bei  der Wahl am 25.04.2019 wurden  Frau Antje Greinke und Herr Uwe Schmidt neu in den Seniorenbeirat berufen. Der Seniorenbeirat ist für 5 Jahre gewählt.

Am jeden 1. Donnerstag im Monat findet eine öffentliche Sitzung statt.

Grundsätzlich sind die Veranstaltungen wie Plattdeutsche Veranstaltungen, Grillfeste usw. gut besucht.  Der Seniorenbeirat legt Wert darauf, sich mit den anderen Vereinen und der Kirche in den Terminen und Angeboten abzusprechen, um Doppelungen zu vermeiden.

 

Wesselburen, Herr Jungkuhn:

In Wesselburen finden Sitzungen in allen ungeraden Kalendermonaten statt. Es werden in der Presse Informationen zu allen seniorenrelevanten Veranstaltungen veröffentlicht. Die Bürgerfragestunde wurde aufgrund mangelnden Interesses eingestellt.

Allgemein:

<Verteilung der Notfalldosen läuft sehr erfolgreich

< Nachbarschaftshilfe sehr erfolgreich, viele Mitglieder und gute Vernetzung

< bieten in Kooperation mit der VHS Dithmarschen interessante Vorträge an, die sehr gut besucht werden

 

Heide, Herr Dahleke:

-  der Heider Seniorenbeirat hat 15 Mitglieder

- er hat Rede- und Antragsrecht in allen Ausschüssen

- Öffentliche Sitzung an jedem 3. Dienstag im Monat

- Angebot der Bürgerfragestunde besteht

- 1x im Jahr findet ein gemeinsames Fest im Tivoli statt

- das Seniorenbüro hat 1x im Monat Sprechstunde

- 1x wöchentlich Computerclub in Heide. Beitrag ist eine Spende von 2,-, die wieder der Schule bzw. dem Jugendzentrum zugute kommt

- jeden 3. Samstag im Monat  um 18.00 Uhr gibt es beim offenen Kanal eine Radiosendung beim OK Westküste (Frequenz: 105,2). Name der Sendung: Helmut & Helmut.

- Für die anstehenden Veranstaltungen gibt es ein Faltblatt, die Veranstaltungen finden immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

< Interesse an einer Neuauflage des Seniorenwegweiser  vom Kreis Dithmarschen und der Stadt Heide

< Barrierefreiheit ist ein großes Thema

 

Bunsoh, Frau Hanf:

-          Bunsoh hat 750 Einwohner*innen

-          Frau Hanf ist seit einem Jahr im Amt

-          Es soll eine Mitfahrbank zur Mobilitätssteigerung aufgestellt  werden, auch der Bürgerbus wird anvisiert

 

Büsum, Herr Papenfuß

-          Seit Mai 2019 gibt es ein Seniorenparlament , welches aus Vertreter*innen der 18 Gemeinden des Amtes besteht.

-          Amt Büsum-Wesselburen fördert das Seniorenparlament finanziell

-          Verein Nachbarschaftshilfe ist etabliert

-          Viele Kontakte zwischen Jung- und Alt

-          Herr Papenfuß bietet Vorträge zum Thema Einsamkeit an

-          Herr Papenfuß berichtet von der Gründung eines Nachbarschaftsvereins evtl. eines  Seniorenbeirates im Amt Mitteldithmarschen

 :