Auszug - Mitgliedschaft im Verein "Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs in Schleswig-Holstein e.V. (RAD.SH)"   

Sitzung des Wirtschaftsausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Wirtschaftsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 10.05.2021 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 19:18 Anlass: Sitzung
Raum: Kreistagssitzungssaal
Ort: Stettiner Straße 30, 25746 Heide
2021/0969 Mitgliedschaft im Verein "Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs in Schleswig-Holstein e.V. (RAD.SH)"
     
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:LKVD/Geschäftsbereichsleitung Bau, Wirtschaft, Ordnung, Umwelt Bearbeiter/-in:LKVD Rüsen, Christian
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Frau Ausschussvorsitzende Kolb führt in das Thema ein und erteilt Herrn Massau von RAD.SH das Wort.

 

Herr Massau stellt den Ausschussmitgliedern anhand einer PowerPoint-Präsentation den Verein, seine Zielsetzung und seine bisherigen Aktivitäten vor.

Mit der 2017 von zehn Mitgliedern gegründeten und seit 2019 mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer besetzten Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs in Schleswig-Holstein (RAD.SH) entstand auch in Schles­wig-Holstein eine Arbeitsgemeinschaft auf kommunaler Ebene, in der Informationen und Erfahrungen ausgetauscht, Aktivitäten vernetzt und Ressourcen gebündelt werden. Die RAD.SH baue ihre Aktivitäten im Be­reich von Informationsangeboten zur Radverkehrsförderung, Kampagnen und Veran­staltungen sukzessive aus, organisiere Arbeitskreise und koordiniere Aktionen. Mit weiter steigender Mitgliederzahl (Stand heute, 10.05.2021: 60 Kommunen) werde die RAD.SH künftig eine wichtige Schnittstelle zu den lokalen Akteur*innen bilden und könnte bei entsprechender Finanzausstattung eine zentrale Rolle in den Bereichen Kooperation, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit einnehmen. Denn viele Kommunen verfügen, nach den Ausführungen von Herrn Massau, noch nicht über das notwendige Personal und Fachwissen, um eine moderne Radverkehrspolitik zu entwickeln und umzusetzen.

 

Als erste Anlaufstelle für alle Informationen rund um den Rad- und Fußverkehr unterstütze RAD.SH durch direkte fachliche Beratung bspw. von Fördermöglichkeiten über aktuelle Programme bis hin zu politischen Entwicklungen. Als Bindeglied zwischen den Kreisen, Gemeinden, Städten und dem Land Schleswig-Holstein unterstütze RAD.SH seine Mitgliedskommunen bei ihrem Engagement für eine moderne Verkehrspolitik. Zudem vertrete die kommunale Arbeitsgemeinschaft die Interessen der Kommunen gegenüber Land und Bund.

 

Im Anschluss nimmt Herr Massau zu den Fragen der Abgeordneten ausführlich Stellung. Die während des Kurzvortrags gezeigte PowerPoint-Präsentation ist dieser Niederschrift als Anlage 1 angefügt.

 

Frau Ausschussvorsitzende Kolb dankt Herrn Massau für seinen Vortrag und lässt über den Beschlussvorschlag abstimmen.

 

 


Stimmen-

verhältnis: einstimmig dafür

 

Nach der Behandlung dieses Tagesordnungspunktes verlässt Herr Massau den Kreistagssitzungssaal.