Auszug - Einwohner*innenfragestunde  

Sitzung des Agrar- und Umweltausschusses
TOP: Ö 2
Gremium: Agrar- und Umweltausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 20.05.2021 Status: öffentlich
Zeit: 17:02 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Kreistagssitzungssaal
Ort: Stettiner Straße 30, 25746 Heide
 
Wortprotokoll

2.1   Frau Wencke Lehmacher

Zu Wort meldet sich Frau Wencke Lehmacher von der Bürgerinitiative für

Naturschutz im Speicherkoog e. V. und stellt folgende Fragen:

 

  1. Wie viele Ordnungswidrigkeiten wurden im letzten Jahr im Speicherkoog festgestellt, bei denen es nicht um Falschparken, sondern um Verstöße gegen die Vorgaben zum Naturschutz ging?

 

Protokollnotiz:

Im Jahr 2020 wurden fünf Verstöße, bei denen es um Verstöße gegen die Vorgaben zum Naturschutz ging, festgestellt. In einem Fall erfolgte eine Anzeige.

 

  1. Wird die Stiftung Naturschutz im Rahmen der zu schließenden Vereinbarung über die zukünftigen Angelreviere und Angelzeiten im Speicherkoog beteiligt?

 

Protokollnotiz:

Die Stiftung Naturschutz (Herr Granke) ist im Hinblick auf das Projekt LIFE Limosa im Rahmen der Abstimmung der zukünftigen Angelreviere und Angelzeiten im Speicherkoog von der Unteren Naturschutzbehörde einbezogen worden.

 

  1. Ist im Bereich des Odinslochs im Speicherkoog das Halten/Parken uneingeschränkt erlaubt?

 

Protokollnotiz:

Im Bereich des Odinslochs ist zurzeit lediglich ein kurzes Halten von bis zu 3 Minuten erlaubt, ein Parken ist nicht erlaubt. Wenn vom Ordnungsdienst wahrgenommen wird, dass in diesem Bereich länger gestanden wird (was insbesondere zur Vogelbeobachtung gelegentlich vorkommt), erfolgt eine persönliche Ansprache auch unter Aushändigung des Flyers.

 

Die Halte- bzw. Parkmöglichkeiten im Bereich des Odinslochs werden im Rahmen des zu erstellenden umfassenden Besucherlenkungskonzeptes noch einmal vertieft zu betrachten sein.

 

Herr Ausschussvorsitzender Hübner dankt Frau Lehmacher für ihre Fragen und teilt ihr mit, dass die Beantwortung im Nachgang schriftlich erfolgen wird.

 

Protokollergänzung:

 

2.2   Herr Johann Heim

Des Weiteren erhielt Herr Ausschussvorsitzender Hübner kurz vor Sitzungsbeginn (16:31 Uhr) zu diesem Tagesordnungspunkt von Herrn Johann Heim aus Sankt Annen eine Anfrage zu den Kosten der Koniks per E-Mail.

Alle im Zusammenhang mit der Betreuung, der Unterbringung, der tierärztlichen Versorgung und dem Abtransport der Koniks entstandenen Sachkosten wurden vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung getragen. Die Verantwortung für die Betreuung der Koniks hatte der NABU Schleswig-Holstein. Von Seiten des Kreises wurde Herr Heim daher gebeten, seine Fragen zuständigkeitshalber direkt an das Ministerium bzw. den NABU Schleswig-Holstein zu richten.