Drucksache - 2021/0998-2  

Betreff: Digitale Bildung (gemeinsamer Antrag der Fraktionen SPD, CDU und FDP);
hier: Beschlussempfehlungen des Finanzausschusses und des Schul- und Kulturausschusses
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
2021/0998
Federführend:Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht Bearbeiter/-in: Bienek, Tanja
Beratungsfolge:
Kreistag des Kreises Dithmarschen Beschlussfassung
10.06.2021 
Sitzung des Kreistages des Kreises Dithmarschen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

  1. Der Kreis Dithmarschen stellt den Kreisschulen für alle Schüler*innen das Budget für ein kostenloses schulgebundenes digitales Endgerät (Notebook, Laptop oder Tablet mit Ausnahme von Smartphones), samt Zubehör wie z. B. Headset zur persönlichen Nutzung im Schulunterricht und zu Hause zur Verfügung.
  2. Für Schüler*innen des BBZ gilt entsprechendes, sofern sie die vollschulischen Bildungsgänge nutzen. Die Lehrkräfte werden ebenfalls ausgestattet, jedoch nur, sofern das eigentlich zuständige Bildungsministerium diese Arbeitsmittel nicht übernimmt.
  3. Die digitalen Endgeräte werden leihweise für die Dauer ihrer Schulzeit, max. für 5 Jahre, kostenlos zur Verfügung gestellt und sind anschließend zurückzugeben.
  4. Sofern die Geräte abhandenkommen oder grob fahrlässig beschädigt werden, sind die entstehenden Kosten von den Schüler*innen oder den Erziehungs­berechtigten zu ersetzen.
  5. Die kreiseigenen Schulen entscheiden in eigener Verantwortung über die einzu­setzenden digitalen Endgeräte sowie Zubehör und teilen ihre Bedarfe gemäß Punkt 1 rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres dem Kreis mit. Sie verteilen die Geräte entsprechend ihrem schulischen IT-Konzept.

Die Beschaffung erfolgt durch den Kreis Dithmarschen in Form von Leasing­verträgen für die Dauer von 5 Jahren mit der Option, die Verträge um jeweils 5 weitere Jahre für neue digitale Endgeräte zu verlängern.

  1. Förderungen des Landes/Bundes für die Anschaffung von digitalen Endgeräten sind entsprechend einzuwerben und bei den Haushaltsplanungen zu berück­sichtigen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Finanzausschuss hat sich in seiner Sitzung am 27.05.2021 mit dem Antrag „Digitale Bildung“ befasst.

 

Nach eingehender Diskussion wurde Punkt 1 des ursprünglichen Beschlussvorschlags durch die in dieser Vorlage enthaltene neue Formulierung ersetzt (siehe oben Punkt 1). Dies erfolgte vor dem Hintergrund, dass die ursprüngliche Fassung als Individual­anspruch der Schüler*innen auf ein digitales Endgerät missverstanden werden könnte, obwohl Punkt 6 (neu: Punkt 5) des Beschlussvorschlags ausdrücklich eine Verteilung der Geräte nach dem schulischen IT-Konzept vorsieht. Dies hätte unter Umständen zu unnötigen Diskussionen zwischen Schüler*innen oder Eltern und der jeweiligen Schule bzw. der Verwaltung geführt.

 

In dem neu formulierten Punkt 1 wurde zudem explizit auf die Bereitstellung von Druckern als Zubehör für digitale Endgeräte verzichtet, da aus den Schulen heraus der Hinweis kam, dass diese Anschaffung einem angestrebten papierarmen Unterricht entgegenwirken würde.

 

Hieraus resultiert, dass auch Punkt 4 des ursprünglichen Beschlussvorschlags entfallen kann, da auch keine Verbrauchs­materialien für die Nutzung der Drucker erworben werden müssen.

 

Der Finanzausschuss hat die geänderte Beschlussempfehlung einstimmig beschlossen.

 

Auch der Schul- und Kulturausschuss hat sich in seiner Sitzung am 31.05.2021 mit dem Antrag befasst und dem Kreistag einstimmig empfohlen, der geänderten Beschlussempfehlung zuzustimmen.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

 

Produkt-Name

 

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten – strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf: (z. B. 0,5 VK, EG ___/A___)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

Stammbaum:
2021/0998   Digitale Bildung (gemeinsamer Antrag der Fraktionen SPD, CDU und FDP)   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Antrag öffentlich
2021/0998-1   Digitale Bildung (gemeinsamer Antrag der Fraktionen SPD, CDU und FDP); hier: Stellungnahme der Vewaltung   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Informationsvorlage
2021/0998-2   Digitale Bildung (gemeinsamer Antrag der Fraktionen SPD, CDU und FDP); hier: Beschlussempfehlungen des Finanzausschusses und des Schul- und Kulturausschusses   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Beschlussvorlage
2021/0998-3   Digitale Bildung; Sachstandsbericht zum Kreistagsbeschluss vom 10.06.2021   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Informationsvorlage
2021/0998-4   Digitale Bildung; Sachstandsbericht zum Kreistagsbeschluss vom 10.06.2021   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Informationsvorlage