Drucksache - 2021/1083  

Betreff: Erhöhung der Verkehrssicherheit;
Jahresbericht 2020 über die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Kreis Dithmarschen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Peter Pieper
Federführend:Fachdienst Ordnung und Sicherheit Bearbeiter/-in: Pieper, Peter
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Information
07.12.2021 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Überwachungsbericht_Dithmarschen 2020_gesamt  

Seit dem 01.05.2012 wird im Kreis Dithmarschen ein eigenes Messteam eingesetzt, um die Kontrollmaßnahmen im öffentlichen Straßenverkehr zur Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen (Beschluss Nr. HA/2011/2).

 

Die Verkehrssicherheitsarbeit des Kreises Dithmarschen wurde im Mai 2019 mit der Errichtung von fünf stationären Verkehrsüberwachungsanlagen (Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung) wirksam erweitert (DS-Nr. 2017/044). Vier Messsäulen sind in Heide, im Kreuzungsbereich Hamburger Straße / Fritz-Thiedemann-Ring, und eine Messsäule ist an der B5, Höhe der Ortschaft Hemme, in Betrieb genommen worden.

 

Im Rahmen des Zielcontrollings ist zu analysieren, wie sich die Jahreswerte im Bereich „Unfälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit“ im Kreis Dithmarschen entwickeln.

 

 

 

Die Unfallzahlen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit sind im Berichtszeitraum um erneut um 20 Fälle auf 119 Fälle gesunken.

 

Der sich aus den Jahren 2007 bis 2020 ergebende Mittelwert von 169 Verkehrsunfällen pro Jahr im Bereich der nicht angepassten Geschwindigkeit wurde auch im Berichtszeitraum 2020 deutlich unterschritten.

 

Im direkten Vergleich der Berichtsjahre 2015 (letzter Höchststand, unter anderem aufgrund geänderter Erfassungsvorgaben der Landespolizei) und 2020 konnten die Verkehrsunfallzahlen in diesem Bereich um 42,51% reduziert werden.

 

Das vorstehende Diagramm „Unfälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit“ zeigt erneut sehr deutlich die hohe Wirksamkeit der konsequenten Verkehrssicherheitsarbeit des Kreises Dithmarschen und der Landespolizei Schleswig-Holstein.

 

Durch den als Anlage 1 angefügten Bericht für den Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 werden die Ergebnisse der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung und der stationären Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung transparent dargestellt.

 

Die Ergänzung der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung durch stationäre Messanlagen hat einen weiteren wirksamen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Kreis Dithmarschen geleistet. Weder im Messbereich der Überwachungsanlagen im Kreuzungsbereich in Heide, noch an der B5, Höhe der Ortschaft Hemme, haben sich Verkehrsunfälle ereignet. Zudem waren die Überschreitungsquoten in den Bereichen der Messsäulen deutlich rückläufig.

 

Aus dem Verkehrssicherheitsbericht ergibt sich eine hohe punktuelle Wirksamkeit der stationären Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung.

 

Die mobile Geschwindigkeitsüberwachung wird zielführend unterstützt, mit dem Ergebnis eines erhöhten Flächendruckes. Das hieraus resultierende, subjektiv empfundene erhöhte Entdeckungsrisiko bewirkt, dass sich die Verkehrsteilnehmer*innen konsequenter an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten und somit das Unfallrisiko wirksam gesenkt wird.
 


 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

12211

Produkt-Name

Bußgeldstelle und Überwachung des fließenden Verkehrs

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf: (z. B. 0,5 VK, EG ___/A___)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen

  1. Jahresbericht 2020 über die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Kreis Dithmarschen  

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Überwachungsbericht_Dithmarschen 2020_gesamt (2157 KB)