Drucksache - 2021/1085  

Betreff: Ergebnis der Fahrgastzählung in der Schülerbeförderung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Informationsvorlage
Federführend:Fachdienst Ordnung und Sicherheit Bearbeiter/-in: Paarmann, Andrea
Beratungsfolge:
Schul- und Kulturausschuss Information
24.11.2021 
Sitzung des Schul- und Kulturausschusses zur Kenntnis genommen   
Wirtschaftsausschuss Information
30.11.2021 
Sitzung des Wirtschaftsausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Auswertung der Fahrgastzählungen KW 42  

Sachverhalt:

 

Im Rahmen der Beratung über „Zusätzliche Busse für die Schülerbeförderung für das zweite Halbjahr 2021“ hat der Wirtschaftsausschuss in seiner Sitzung am 24.08.2021 dem Vorschlag von Herrn Mozer von der SVG Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft der Kreise Dithmarschen, Pinneberg und Segeberg (SVG) zugestimmt, die Auslastung der Corona-Verstärkerbusse einschließlich des Heider Stadtverkehrs zu ermitteln und die Ergebnisse dem Ausschuss vorzustellen. Hierauf wurde im Rahmen der Beratung desselben Tagesordnungspunkts in der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses am 30.08.2021 hingewiesen.

Um die aktuelle Auslastung der Fahrzeuge zu ermitteln, wurden im Zeitraum 18.10. – 22.10.2021 Fahrgastzählung der schulrelevanten Fahrten durchgeführt. Ebenso wurden auch schulspezifische Buslinien jenseits derjenigen Buslinien gezählt, auf denen Corona-Verstärkerbusse im Einsatz waren.

Anlage 1 gibt Aufschluss über die durchschnittliche Fahrgastzahl je Fahrt und stellt die durchschnittliche Besetzung der Fahrzeuge in Prozent dar. Hinzuweisen ist außerdem darauf, dass hierbei erfahrungsbasiert geringere Kapazitätsgrenzwerte angesetzt wurden, als sie sich aus der jeweiligen Fahrzeugzulassung ergeben, d.h. das Maß der Vertretbarkeit liegt unter dem gesetzlich zulässigen Wert.

Nicht enthalten sind die Ergebnisse der Fahrgastzählungen im Stadtverkehr Heide, da die Stadt Heide ihr Erstverwertungsrecht geltend macht und daher die Zahlen zunächst dem Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus der Stadt Heide vorstellen wird. Im Anschluss werden die Ergebnisse dem Wirtschaftsausschuss und dem Schul- und Kulturausschuss vorgelegt.

Wie die Zählung zeigt, bewältigen die derzeit im Einsatz befindlichen Fahrzeuge die Nachfrage mindestens zufriedenstellend, weshalb aus fachlicher Sicht keine Verstärkerfahrzeuge zum Einsatz kommen müssen.

Das Verkehrsunternehmen, die DB Regio Bus Nord GmbH (DRN), und die SVG Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft der Kreise Dithmarschen, Pinneberg und Segeberg (SVG) beobachten die Nachfrage fortlaufend und reagieren bei Rückmeldungen des Fahrpersonals und/oder von Fahrgästen stets. Der notwendige Einsatz eines größeren Fahrzeuges oder eines zweiten Fahrzeuges nach einer Fahrgastzählung ist gelebte Praxis. Beispiele lassen sich auf der Relation Heide – Hemmingstedt – Meldorf oder Heide – Wöhrden – Büsum finden.


 


 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

 

Produkt-Name

 

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf: (z. B. 0,5 VK, EG ___/A___)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen

  1.  Auswertung der Fahrgastzählungen KW 42

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Auswertung der Fahrgastzählungen KW 42 (105 KB)