Drucksache - 2022/1180  

Betreff: Projekt "Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln an der Schleswig-holsteinischen Westküste"
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Fachdienst Bau, Naturschutz und Regionalentwicklung Bearbeiter/-in: Ulich, Erk
Beratungsfolge:
Wirtschaftsausschuss Beschlussempfehlung an den Kreistag
30.05.2022 
Sitzung des Wirtschaftsausschusses ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Beschlussempfehlung an den Kreistag
09.06.2022 
Sitzung des Finanzausschusses (offen)   
Kreistag des Kreises Dithmarschen Abschließende Beschlussfassung
16.06.2022 
Sitzung des Kreistages des Kreises Dithmarschen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1_R5_14 regioNachhaltig Antragsskizze  
Anlage 2_R5_14 regioNachhaltig Finanzplan  
Anlage 3_Förderrichtlinie inkl. Förderaufruf  

Beschlussvorschlag:
 

  1. Der beigefügten Antragskizze für das Projekt „Nachhaltig Wirtschaften und Handeln an der schleswig-holsteinischen Westküste“ im Bundeswettbewerb „Zukunft Region“ des BMWK wird zugestimmt.

 

  1. Der Kreis Dithmarschen übernimmt die Projektträgerschaft.

 

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, sich gemeinsam mit allen Kooperationspartnern in die Erarbeitung des Zukunftskonzeptes einzubringen, wie es in der beigefügten Antragsskizze inklusive Arbeitsplan beschrieben ist.

 

 


Sachverhalt:
 

Die Partner der Regionalen Kooperation Westküste beabsichtigen den Aufbau eines regionalen Netzwerkes für nachhaltiges Wirtschaften und Handeln an der schleswig-holsteinischen Westküste zur Unterstützung der bisherigen und der geplanten betrieblichen Aktivitäten zu den UN-Nachhaltigkeitszielen.

 

Für eine Förderung soll die als Anlage 1 beigefügte Antragskizze im Bundeswettbewerb „Zukunft Region“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Gemäß der als Anlage 3 beigefügten Richtlinie werden der Aufbau von regionalen Netzwerken, die Entwicklung eines thematischen regionalen Zukunftskonzeptes und eines darauf beruhenden Umsetzungskonzeptes (Entwicklungsphase) sowie die Umsetzung dessen im Rahmen von Einzelprojekten (Umsetzungsphase) gefördert.

 

Die Projektlaufzeit beginnt im Dezember 2022 und endet im November 2024 (24 Monate).

 

Der Kreis Dithmarschen ist von den Kooperationspartnern gebeten worden, die Projektträgerschaft zu übernehmen. Wesentliche Mehrkosten sind damit in Summe nicht verbunden. Gegenstand der Förderung ist allerdings insbesondere ein Projektmanagement, so dass eine Personalstelle für 24 Monate eingerichtet werden muss. 

 

Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf 260.900 Euro (siehe Anlage 2 „Finanzplan“). Die Förderquote beim aktuellen Förderaufruf „regioNachhaltig“ beträgt 90 %. Der Kofinanzierungsanteil des Kreises Dithmarschen beträgt gemäß Verteilungsschlüssel insgesamt 5.870,26 Euro.

 

 


 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

57100

Produkt-Name

Wirtschaftsförderung

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

255.000,00

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

260.900,00

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

-5.900,00

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

Die Finanzierung erfolgt über die im Konto 53180 bereitgestellten Haushaltsmittel.

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf:  1,0 VK, EG 11 (KW nach 24 Monaten)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen

  1. R5_14 regioNachhaltig Antragsskizze
  2. R5_14 regioNachhaltig Finanzplan
  3. rderrichtlinie inkl. Förderaufruf

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_R5_14 regioNachhaltig Antragsskizze (633 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2_R5_14 regioNachhaltig Finanzplan (24 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 3_Förderrichtlinie inkl. Förderaufruf (665 KB)