Drucksache - 2022/1200  

Betreff: Abfallentsorgung: Ergebnis der Logistikausschreibung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Dirk Sopha
Federführend:Geschäftsstelle Bau, Wirtschaft, Ordnung, Umwelt Bearbeiter/-in: Drewes, Tobias
Beratungsfolge:
Agrar- und Umweltausschuss Information
21.06.2022 
Sitzung des Agrar- und Umweltausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:
 

Das Ausschreibungsverfahren für die Vergabe der Logistikleistungen zum 01.04.2023 im Bereich der Einsammlung

 

  • von Restabfall, Bioabfall, und PPK in festen Abfallbehältern (Los 1),
  • von Sperrmüll, Strauchgut und Weihnachtsbäumen (Los 2) sowie
  • r den Transport von Abfällen über Wechselbehälter (Los 3)

 

ist erfolgreich abgeschlossen worden.

 

Der Submissionstermin der europaweiten Ausschreibung fand am 07.02.2022 statt. Insgesamt hatten sich sieben Unternehmen im elektronischen Vergabeportal registriert. Ein Angebot abgegeben haben letztendlich drei Unternehmen. Trotz dieser auf den ersten Blick geringen Beteiligung, vertritt die Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH (AWD) die Auffassung, dass der Wettbewerb im Ergebnis funktioniert hat.

 

Neben dem Preis waren folgende sonstige Zuschlagskriterien für die Auswertung der Angebote maßgeblich:

 

  1. zugesicherte Lohnhöhe von 18 /h für Fahrer*in und Lader*in,
  2. Einsatz von Auszubildenden bei der Leistungserbringung zu Los 1,
  3. Einsatz eines Rückfahrassistenzsystems an den Fahrzeugen,
  4. Einsatz klimafreundlicher Antriebssysteme bei einem zusätzlichen Anteil der Fahrzeuge zu Los 1.

 

Alle Bieter haben die Erbringung der Kriterien 1 bis 3 angeboten. Hinsichtlich des Kriteriums 4 wurde in der Leistungsbeschreibung für Los 1 als Leistungsanforderung definiert, dass der Einsatz von umweltfreundlichen Fahrzeugen gemäß den Vorgaben des SaubFahrzeugBeschG (10 % der eingesetzten Fahrzeuge) zwingend ist. Bezogen auf den darüberhinausgehenden Anteil an Fahrzeugen mit alternativen umweltfreundlichen Antriebstechnologien haben die Bieter in unterschiedlicher Größenordnung auf Gas- oder Elektroantrieb gesetzt. Kein Bieter hat dagegen den Einsatz von Wasserstofftechnik angeboten.

 

r die Dithmarscher Haushalte ist mit der Leistungserbringung zum 01.04.2023 im Bereich der Sperrmüllsammlung und der Erfassung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) eine Umstellung gegenüber der heutigen Situation verbunden. In Zukunft wird der Sperrmüll nicht mehr über feststehende Termine eingesammelt, sondern auf ein individuelles Abrufsystem, in dem die Bürger*innen bis zu dreimal jährlich einen Abholtermin buchen können, umgestellt. Die PPK-Erfassung wird nur noch behältergestützt durchgeführt. Das bedeutet, dass Nebenstehendes, insbesondere in Form von großen Pappen und Kartonagen, nicht mehr mitgenommen wird. Diese sind entsprechend zu zerkleinern und mit über die blaue Papiertonne zu entsorgen. Bei regelmäßigem Mehrbedarf kann eine zusätzliche Papiertonne angefordert werden.

 

Im Bereich der Restmüll- und Bioabfallsammlung, der Sammlung von Weihnachtsbäumen und Strauchgut sowie bei der Gestellung und Abfuhr über Großcontainer (Wechselbehälter) werden sich keine nennenswerten Änderungen ergeben.

 

In dem europaweiten Bieterverfahren hat die in Brunsbüttel ansässige REMONDIS Dithmarschen GmbH unter Berücksichtigung aller quantitativen und qualitativen Kriterien das wirtschaftlich günstigste Angebot für alle drei Lose unterbreitet. Dem Unternehmen wurde am 09.05.2022 der Zuschlag erteilt.

 


 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

 

Produkt-Name

 

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf: (z. B. 0,5 VK, EG ___/A___)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen ./.