Drucksache - 2022/1207  

Betreff: Förderfonds des Kreises Dithmarschen - Sportstättenförderung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Carstens, Jan
Federführend:Fachdienst Soziale Teilhabe Bearbeiter/-in: Kruse, Florian
Beratungsfolge:
Finanzausschuss Beschlussempfehlung an den Kreistag
19.09.2022 
Sitzung des Finanzausschusses (offen)   
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Sport Beschlussempfehlung an den Kreistag
07.07.2022 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Sport ungeändert beschlossen   
Kreistag des Kreises Dithmarschen Abschließende Beschlussfassung
22.09.2022 
Sitzung des Kreistages des Kreises Dithmarschen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Der Sachstand zur Sportförderung für die Jahre 2019 bis 2022 wird zur Kenntnis genommen.

Es wird beschlossen, den Zeitraum, binnen dessen die Maßnahmen realisiert werden müssen, von zwei auf drei Jahre nach Bescheiderteilung zu verlängern.
 


Sachverhalt:

 

In den Jahren 2019 bis 2022 ergaben sich folgende Antragsdaten, rderzusagen und offene Ausgabepositionen für die Sportstättenförderung:

 

 

Maßnahmen

Jahr

beantr.

abgelehnt/
widerrufen

bewilligt

erledigt

offen

beantragt

ausgezahlt

offen

2019

15

1

14

13

1

252.805,17

181.531,97

9.600,00

2020

36

2

34

19

15

636.256,44

308.768,29

327.497,15

2021

18

2

16

3

13

309.093,42

22.022,53

287.070,90

Vorj.

 

 

64

 

 

 

512.322,79

624.168,05

2022

9

0

2

0

9

135.635,13

 

135.635,13

 

Das Investitionsvolumen im Jahr 2022 bisher beantragter Maßnahmen liegt bei 768.623,25 €, die sich daraus ergebende rdersumme bei 135.635,13 €, so dass ausgehend von einem Fördervolumen von maximal 250.000,- €, noch 114.364,87 € zur Verfügung stehen.

 

Aus den Vorjahren 2019, 2020 und 2021 bestehen aktuell noch offene Förderzusagen in Höhe von 624.168,05 €.

 

Mit denrderbescheiden erfolgte die Auflage, dass die Arbeiten binnen zwei Jahren nach Ausstellung des Förderbescheides abzurechnen seien. Da die Maßnahmen durch Corona-Pandemie und Rohstoffmangel verspätet oder nur mit Verzögerungen umgesetzt werden konnten, wäre es nicht sachgerecht, diese Regelung rigide umzusetzen.

 

Es wird daher vorgeschlagen, den Zeitraum für die Umsetzung der Maßnahmen von zwei auf drei Jahre zu verlängern.

 


 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

6110

Produkt-Name

Steuern, allgemeine Zuweisungen,

allgemeine Umlagen

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

 

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

 

Stellenmehrbedarf: (z. B. 0,5 VK, EG ___/A___)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen